Willkommen bei unserem großen Beamer-Leinwand Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Beamer-Leinwände. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Beamer-Leinwand zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Beamer-Leinwand kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der richtigen Beamer-Leinwand kannst du dein Kinoerlebnis bei dir zuhause erleben.
  • Es gibt vier unterschiedliche Leinwandtypen. Die manuellen Rollo-und Stativleinwände, sowie die elektrischen Motor- und Rahmenleinwände.
  • Je nachdem für welche Art und welches Material du dich entscheidest, verändert sich die Qualität deiner Leinwand und du kannst sie in unterschiedlichen Bereichen und Orten einsetzen.

Beamer-Leinwand Test: Das Ranking

Platz 1: Jago „HDTV“ tauglich Beamer-Leinwand

Von bisherigen Produkten zur Jago Beamer-Leinwand ist diese Leinwand eine von Rolloleinwand mit HDTV tauglich und Gain-Faktor 1,0. Mit der Maße 203 x 203 passt das Produkt sich mit allen Beamern. Es ist groß genug für Heimkino und du kannst diese Leinwand durch die Vanilfaserbeschichtung mit feuchtem Tuch leicht reinigen.

Im ausgerollten Zustand ist die Leinwand glatt und gibt ein kräftiges, gutes Bild mit intensiver Farbgestaltung ab. Der Meinung der Käufer handelt es sich bei der Jago Beamer-Leinwand um eine variabel ausziehbare einfach justierbare sowie leicht zu montierende Projektor Leinwand, die zu einem sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis erworben werden kann.

Redaktionelle Einschätzung

Art der Leinwand / Gain-Faktor / Leinwandgröße / Eigenschaften:

Die Jago “HDTV“ tauglich Beamer-Leinwand ist eine Rolloleinwand zur Wand oder auch zur Deckenmontage. Die befindet sich in einer sehr höheren Stelle im Verkaufsranking und im Umsatzvolumen mit 83% oder 4 bis 5 Sternen.

Mit einer Diagonale von exakt 113,7 Zoll ist das Produkt sehr gut als Heimkino unter Beachtung die Fläche deines Zimmers. Zum anderen ist der Markterfolg der guten Bildqualität und der erprobten Funktionalität geschuldet.

Das Produkt ist bereit mit HD-tauglich und positioniert sich im mittleren Qualitätssegment. Damit sind dem Filmgenuss im Heimkino kaum Grenzen gesetzt. Die Gesamtlänge ließ sich dank der Rollen aus Aluminium natürlich auch individuell verkürzen.

Trotz alle Positiven gibt es auch Negativen bestehen in kleineren Schriftgrößen oder detailreichen Grafiken. Zahlreiche Anwender bemängeln eine leichte Wellen und Faltenbildung, die sich nicht nur an den Rändern oder in den Ecken bemerkbar macht wie das in diesem Qualitätssegment häufig auftritt, sondern auch in der Mitte der Leinwand.

Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. Je größer desto eher ist eine Deckenmontage zu empfehlen. (Foto: frantichek/pixabay.com)

Gain-Faktor:

Der Gain-Faktor 1,0 reflektiert nicht mehr als das Licht, das vom Beamer an die Leinwand abgegeben wird, deswegen soll der Raum gut dunkel sein. Wenn du die Helligkeit optimieren möchtest, brauchst du denn einen höheren Reflexionswert von 1,2 oder 1,5.

Allerdings hast du mit dem 1,0 Gain-Faktor den Vorteil, dass du dem großzügigen Betrachtungswinkel in seitlicher Sitzposition noch ein gutes Bilderlebnis genießen kannst, weil das Licht gleichmäßig auf die Projektionsfläche verteilt. Darüber hinaus ist das Produkt von Jago zur Decken oder Wandmontage für alle Formate verwendbar, also:1, 4:3 sowie 16:9.

Maße und Gewicht:

Da du berücksichtigen sollst, dass die Beamer-Leinwand mit dem passenden Beamer zusammen passt, findest du, dass die Größe von 203 x 203 cm für die meisten Beamer vollkommen ausreicht und das ist was Jago Beamer-Leinwand bietet.

Das Eigengewicht der Jago Beamer-Leinwand beträgt 4,5 Kilogramm. Mit dem Zubehör und der serienmäßigen Verpackung bringt die Jago Beamer-Leinwand ein Gesamtgewicht von knapp 8 Kilogramm auf.

“FAQ”
Passt sich diese Leinwand den unterschiedlichen Anforderungen flexibel an?

Ja. Dieses Produkt passt sich den unterschiedlichen Anforderungen an, da das Produkt verwendbar für alle Formate ist: vom klassischen Filmformat 16:9 bis hin zum Format 4:3 für Content vom PC oder vom Notebook.

Was präsentiert sich die Funktionalität?

Es präsentiert die folgende: einfache Montage an der Wand oder an der Decke; selbstständiges Aufrollen der Leinwand; pflegeleichtes dreischichtiges Gewebetuch mit Vinylfaserbeschichtung; solide Verarbeitung und Mechanik; optimierter Kontrast durch schwarze Randmaskierung.

Platz 2: eSmart Germany „MIRALE“ Rahmenleinwand Beamer-Leinwand

Durch die Entwicklung der Rahmenleinwand und hochwertiger Beamer kommt die Rahmenleinwand “MIRALE“ von eSmart Germany mit guten Qualität und großen Kinogenuss von Zuhause.

Diese Leinwand wurde hergestellt nicht nur für die Darstellung von hochwertigem Bildmaterial und Filmen sondern auch für guten akademischen Präsentationen. Daher ermöglicht sie eine sehr gute Bildqualität, die auch ein anspruchsvolles Publikum überzeugen dürfte.

Redaktionelle Einschätzung
Fix und stabile Leinwand ist die Rahmenleinwand. Diese Leinwand von eSamrt Germany bietet sich für Heimkino an mit 16:9 Bildformat und hervorragende gute Qualität. Mit dieser Art der Leinwand musst du sie nicht ausrollen und der Rahmen spannt die Leinwand gleichmäßig und das Licht trifft auf die Leinwand in einem steilen Winkel.

“MIRALE“ Rahmenleinwand ist nicht nur für den privaten Gebrauch (als Heimkino) sondern auch für Business und akademischen Bereich.

“MIRALE“ Leinwand von eSmart Germany ist für LCD, LED und DLP Projektion optimiert, weil der Gain-Faktor 1,0 ist. Darüber hinaus kommt ein weiterer Vorteil dazu, dass sie für UHDTV, 3D, HD und Full HD geeignet ist. Trotz der 95% Bewertung hat die “MIRALE“ Leinwand eine Nachteil, dass sie mit großem Aufwand transportiert.

Art der Leinwand / Gain-Faktor / Leinwandgröße / Eigenschaften:

Die Rahmenleinwand gehört zu Bildfläche, die du fest installierst. Die Montage ist unkompliziert und innerhalb weniger Minuten erledigt. “MIRALE“ eSmart Germany Leinwand erfüllt eine von höchsten Bewertung mit einer guten Qualität und hochwertigem Rahmen. Das Bild ist scharf und kann von allen Seiten sichtbar sein.

Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. Je größer desto eher ist eine Deckenmontage zu empfehlen. (Foto: frantichek/pixabay.com)

Gain-Faktor:

Der Gain-Faktor ist hier 1,0. Das garantiert zum ersten die gleichmäßige Projektion des Lichts bis zu den Rändern der Leinwand und zum zweiten, dass die seitliche Zuschauer eine ungetrübte Sicht bekommen können.

Mit 16:9 Bildformat und der matt Weiß, diffuse Leinwandstoff sorgt die “MIRALE“ Leinwand für ein kontrastreiches und farbintensives Bild parallel zu dem 1,0 Gain-Faktor und dem passenden Beamer. Die Rückseite des Leinwandstoffs ist schwarz, wodurch das Lichtbild ist und die Doppelbilder fehlend sind.

Maße und Gewicht:

Die Rahmen der “MIRALE“ Leinwand von eSmart Germany ist aus Aluminium und auf spannbare Leinwandtücher hergestellt. Mit dem 13 kg Gewicht und Gesamtabmessungen von 313cm x 183cm ist die Leinwand ziemlich schwer und muss die Rahmenleinwand direkt an der Wand hängen.

“FAQ”
Warum ist das Tuch auf den Rahmen und Rückseite auf schwarz?

Weil das den Kontrast erhöht und gleichzeitig das Licht absorbiert. Rückseite ist schwarz dadurch kann kein störendes Umgebungslicht von der Rückseite durchdringen und zudem ist das Leicht undürchlässig.

Kann man auch damit 4D Filme anschauen?

Ja! Die ebene Oberfläche der Leinwand ist dafür vorteilhaft, da die Leinwand mit 1,0 Gain-Faktor hergestellt wurde. Dieser Gain-Faktors sichert die gleichmäßige Verteilung des Lichtes in alle Richtungen.

Platz 3: Celexon „Stativ-Leinwand“ Economy Nutzfläche

Eine besondere Art von Beamer-Leinwand ist die Stativ-Leinwand, weil die einen Ständer hat, an dem die Leinwand befestigt wird. Die Stativ-Leinwand kannst du problemlos überall mitbringen und stellet die mit einem Mini-Beamern eine gute Kombination dar.

Vorsicht! Diese Art ist nicht geeignet für die draußen Präsentationen, weil der Wind die Leinwand hin und her einfach schwenkt.

Redaktionelle Einschätzung
Mit 89% hat die Stativ-Leinwand von celexon eine gute und sehr höhere Stelle. Die Anzeigefläche ist groß genug und bietet eine gute Präsentation und du kannst die auch die Höhe ändern.

Die Stativ-Leinwand hat eine gute Qualität für Gewebe. Es gibt aber trotzdem ein Problem, dass ein paar horizontale Wellen sich auf der Leinwand zeigen. Außerdem bringt diese Art ein Gewicht ab 9 bis 13 kg, was ist relativ schwer für eine mobile Leinwand.

In der Rede über die Stabilität dieses Modells findest du, dass das Modell mit einem Drei-Fuß-Gummi-Schutz einen sehr guten Eindruck hat. Du kannst nach deinem Bedarf die Höhe und Schloss schrittweise einzustellen.

Art der Leinwand / Gain-Faktor / Leinwandgröße / Eigenschaften:

celexon “Economy Nutzfläche“ Stativ-Leinwand ist eine Art von Mobil und Stativ Leinwand. Die ist ideal für die aussenden Präsentationen, Büroreferate und ist geeignet für Wohnzimmer und Heimkino. Die ist in 3-schichtige Gewebetuch greifbar und ist mit einer Vinylbeschichtung versehen, welche sehr einfach mit einem feuchten Tuch sowie mit einem milden Reinigungsmittel abgewischt werden kann.

Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. Je größer desto eher ist eine Deckenmontage zu empfehlen. (Foto: frantichek/pixabay.com)

Gain-Faktor:

celexon bietet eine Stativ-Leinwand mit 1,0 Gain-Faktor und 4:3 Bildformat an. Dieser Gain-Faktor ist optimal für Heimkino und Präsentationen mit LCD und DLP Beamern. Das Licht verliert nicht und dein Projektion ist immer klar, da die Leinwand eine schwarze Rückseite hat.

Das Bildformat ist auch in 1:1, 4:3, 16:9 und weitere (je nach Längeneinstellung) greifbar. Die Stativ-Leinwände zeichnen sich durch sehr gute Verarbeitung und kombinieren mit flexiblen Anwendungsmöglichkeiten aus.

Maße und Gewicht:

Stativ-Leinwand von celexon ist in 191 x 18 x 12,5 cm verfügbar. Du kannst sie auch in anderen Mäßen finden. Das Gewicht ist ab 9 kg und ist bis 13 kg.

“FAQ”

Was hat die Stativ-Leinwand als besondere Vorteile?

Während der Projektion kann die Leinwand so auch vor einer Fensterscheibe genutzt werden. Die schwarze Maskierung gibt dir die Möglichkeit dein Projektionsbild perfekt einzupassen und gibt dir ein kontrastreicheres und angenehmeres Betrachtungserlebnis. Ein in das Stativ eingelassener Keystonebügel ermöglicht es dir nun auch ohne Qualitätsverlust eine Aufprojektion durchzuführen.

Platz 4: Auledio „Tragbar“ Tischleinwand

Ein gutes Produkt von Auledio ist die Leinwand-Tischleinwand mit HD-Projektion. Die ist ideal, leicht und perfekt für Heimkino, Filme, Spiele und Referate. Die bietet mit 50 Zoll auch Fläche von 114 x 64 cm. Mit Gain-Faktor 1,2 und 125° ist diese Leinwand ohne Blendung und hat weniger anstrengend auf die Augen, sodass du für langes Referat und langen Film ins Spiel kommen kannst.

Redaktionelle Einschätzung

Art der Leinwand / Gain-Faktor / Leinwandgröße / Eigenschaften:

Das Produkt von Auledio ist eine HD- Projektionleinwand mit 50 Zoll. Mit dem bist du sicher, dass du HD-Filme und Spiele auf Großbild genießen kannst. Die Leinwand befindet sich mit 95% oder 5 Sternen an der höchsten Bewertung, damit kannst du auch Freunde und Bekannte diese Leinwand empfehlen kannst.

Diese Leinwand ist eine von sogenannten Tischleinwand, sodass die ideale und schnelle Lösung einer Präsentation ist. Mit einem Mini-Beamer strukturiert sie eine sehr gute Kombination im Konferenz oder im Wohnzimmer ohne weiter Montage zu benutzen.

Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. Je größer desto eher ist eine Deckenmontage zu empfehlen. (Foto: frantichek/pixabay.com)

Gain-Faktor:

Der Gain-Faktor ist in dieser Art ist 1,2. Der ist gut geeignet bei starker Lichtleistung des Projektors und prädestiniert die Electronic-Star-Leinwand anspruchsvolle Einsatzbereiche. Du siehst dabei eine hellen Bereich in der Mitte der Leinwand und das Bild wird nach außen hin immer dunkler.

Die meisten modernen Fernsehgeräte und Computermonitore haben ein Seitenverhältnis von 16:9. Das Format hat dieses Produkt von Auledio und ist ist der weltweit gültige Standard für HDTV. Allerdings kommt es auch bei der Darstellung vieler überbreiter Kinoformate auf 16:9 zu schwarzen Balken oberhalb und unterhalb des Filmbildes.

Maße und Gewicht:

Obwohl die Rahmen Material der Leinwand aus Aluminium ist, ist das Gewicht 1,3 kg. Sie ist schlank und leicht während des Transportes und du kannst sie auch schnell aufbauen.

Kundenbewertungen
Kann man diese Leinwand reinigen?

Ja! Mit einem sehr hochwertigem Tuch ist die Reinigung besser für beste Planlage.

Ist die trotz des Gewichtes stabil?

Absolut!! Die ist stabil und stehet einfach ohne zu wackeln, dank der Aluminiumrahmen.

Platz 5: WS Spalluto „Deckeneinbau Multiformat“ Beamer-Leinwand

Zum Einsatz der Motorleinwand kommt ein elektrischer Motor. Diese Beamer Leinwand wahlweise an der Decke oder Wand montiert werden. Die Leinwand lässt sich per Knopfdruck bis 7 verschiedenen Leinwandformat anpassen. Mit Aluminium Rahmen und einem Motor bis 70kg sichert sie die Stabilität ab.

Durch das Bügelsystem hat die Multiformat Leinwand variable Befestigungspunkte und der Fallstab ist weiß. Die ist auch mit Universal IR-Fernbedienung, frei programmierbar und über RS232 steuerbar verfügbar.

Redaktionelle Einschätzung
Eine teure multiformatierte Leinwand produziert WS Spalluto. Mit sehr guter Qualität und mit der Hilfe eines Motors ist diese Leinwand die meist verwendeten Projektionsleinwandsysteme in Vortragsräumen, Konferenzsaal, Hotels, Gaststätten, Schulen und Heimkino. Per Knopfdruck kann die Beamer-Leinwand sich elektrisch aus und einrollen.

Die elektrische Eigenschaft beim Ein und Ausrollen garantiert schützt die Leinwand vor Staub und Umwelteinflüsse wenn sie nicht im Einsatz ist. Auf diesem Grund ist die “Multiformat Leinwand WS-S-DE-4“ bereit mit einer Fernbedienung.

Der Motor, den die Leinwand verwendet, ist ein leistungsstarker zuverlässiger Rohrmotor und ist ab 90 Watt und 70kg Zugkraft. Obwohl diese Leinwand Multiformat ist, bleibt das optische Zentrum bei allen Formaten gleich, womit keine Änderungen an der Projektionsachse notwendig sind.

Art der Leinwand / Gain-Faktor / Leinwandgröße / Eigenschaften:

Diese Motorleinwand von WS Spalluto benötigt nur 11,7 cm Einbautiefe für die Deckenmontage. Die ist mit 203 bis 305 cm bereit und hat sehr gute Planlage und brillante Bildwiedergabe, auch in Full HD.

Die ist auch mit 7 Formate, die sich mit der WS-S-Wave Multiformat programmieren lassen und sich per Knopfdruck die verschiedene Leinwandformate an die jeweiligen Projektionsverhältnisse anpassen lassen. Außerdem hat die eine universale IR-Fernbedienung und sie ist frei programmierbar und über RS 232, was sie Ideal für das perfekte Heimkino macht.

Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. Je größer desto eher ist eine Deckenmontage zu empfehlen. (Foto: frantichek/pixabay.com)

Gain-Faktor:

Die “Multiformat Leinwand WS-S-DE-4“ Leinwand hat nur 1,0 Gain-Faktor. Es gibt auch die Möglichkeit, dass diese Beamer-Leinwand auch Projektionstuch 1.2 Gain-Faktor und 2,5 Gain-Faktor bedienen kann. Darüber hinaus sind die Formate 4:3, 16:9, 1,85:1 und 2,35:1 möglich und das optische Zentrum bleibt bei allen Formaten gleich.

Maße und Gewicht:

Diese Leinwand ist mit verschiedenen Breiten erreichbar, da die Maße sich auf das sichtbare Bild beziehen. Mit 8 cm Rahmen aus Aluminium ist die Leinwand stabil. Der Motor stärket die Stabilität, weil der Motor ab 70kg Zugkraft ist.

“FAQ”
Wie viel soll Einbautiefe für die Deckenmontage sein?

Obwohl der Motor schwer und groß ist, benötigt sie nur 11,7 cm Einbautiefe für die Deckenmontage.

Platz 6: WS Spalluto „GrandCinema“ Elektrische Beamer-Leinwand

Eine positionelle und elektrische Beamer-Leinwand von WS Spalluto ist die “GrandCinema“. Diese Art von Beamer-Leinwand ist mit Seilspann Technik. Die GrandCinema“ von WS Spalluto ist zwar mit Wand- als auch Deckenhalter vorhanden.

“GrandCinema“ ist per Funk zu steuern und die Funksignal überträgt ohne Sichtkontakt. Diese Leinwand ist in 4:3, 16:9, 16:10 Formaten erhältlich und für 3D und 4K Projektionen geeignet

Redaktionelle Einschätzung
“GandCinema“ von SW Spalluto befindet sich in einer sehr guten und höhen Stelle von der Bewertung, obwohl sie teuer ist, da die Qualität in Verbindung mit dem Preis bei dieser Art von Leinwand ist. “GrandCinema“ von WS Spalluto reagiert bei der Steuerung beim Aus- und Einschalten deines Beamers und fährt entsprechend aus oder ein.

Platz 7: TecTake „Heimkino“ Beamer-Leinwand HDTV

Platz 8: Celexon „Ultramobil“ Beamer-Leinwand

Platz 9: Medium GmbH „Tischleinwand“ Beamer-Leinwand LCD Mobil

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Beamer Leinwand kaufst

Was ist eine Beamer-Leinwand?

Eine Beamer-Leinwand ist eine Bild- oder Projektionswand, die speziell für die Verwendung mit Beamern konzipiert wurde. Sie steht entweder auf einem Gestell oder wird an der Wand befestigt und dient dazu Bilder oder Videos zu projizieren.

Für wen eignet sich eine Beamer-Leinwand?

Es gibt zwei Hauptanwendungsbereiche für Beamer-Leinwände: zuhause und in der Schule/auf der Arbeit. Zusätzlich kannst du die Leinwand auch für Feste und Partys nutzen.

In den eigenen vier Wänden kann sie für ein Heimkino genutzt werden und somit den Fernseher ersetzen. In der Schule sowie auf der Arbeit kann sie als Projektionsfläche für Präsentationen dienen, zum Beispiel für eine Powerpoint Präsentation.

Wo kann man eine Beamer-Leinwand nutzen?

Neben dem Büro und der Schule werden Beamer-Leinwände am häufigsten für das Heimkino genutzt. Prinzipiell kannst du die Leinwand in jedem Zimmer aufbauen, doch am Gängigsten ist die Nutzung im Wohn- oder Schlafzimmer. Falls du ein Extrazimmer in deiner Wohnung hast, kannst du dies zu einem richtigen Heimkino umfunktionieren.

Welche Probleme treten beim Projizieren auf die Wand auf?

Prinzipiell kannst du auch auf die Wand projizieren und sparst dir somit das Anschaffen einer Leinwand. Doch hierbei treten mehrere Probleme auf, die das Sehvergnügen einschränken.

Der erste Punkt, den es zu bedenken gibt, ist dass du eine leere weiße Wand brauchst, die keinerlei Flecken, Löcher, Nägel oder sonstiges aufweist. Auch die Wandstruktur schränkt die Qualität des projizierten Bildes stark ein, da sie selten komplett eben ist.

Ein weiteres Problem ist die Farbe, da die normalen Wandfarben einen leichten Gelbton haben und zur Überstrahlung neigen. Die einzige Möglichkeit um auf die weiße Wand zu projizieren ist eine spezielle Screenfarbe aufzutragen, die nicht reflektiert, doch diese ist sehr teuer.

Konferenzraum mit Leinwand für Beamer

Auf eine Beamerleinwand wird das Bild des Projektors geworfen. Entscheident sind hierbei Größe und Material der Leinwand. Die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben. (Foto: a4ndi / 123RF)

Welche Vorteile bietet die Beamer-Leinwand gegenüber eines Fernsehers?

Die Technik hat sich bei Fernsehern in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt, so dass auch sie ein großes und scharfes Bild ermöglichen. HD-Fernseher bieten mittlerweile sehr gute Qualität, doch für ein vergleichbar gutes Seherlebnis musst du für einen Fernseher um einiges mehr an Geld ausgeben, als für eine Leinwand.

Fernseher kommen nicht an die Vorteile einer Beamer-Leinwand heran, die einem ein echtes Heimkino Feeling bietet und vielfältig einsetzbar ist, da sie leicht zu transportieren ist.

Eignet sich für mich eher eine manuelle oder eine elektrische Beamer-Leinwand?

Welche Leinwand du kaufen sollst hängt davon ab, für was du sie benutzen willst.

Eine manuelle Leinwand hat den Vorteil, dass sie leicht transportierbar ist. Brauchst du die Leinwand um Präsentationen an unterschiedlichen Orten zu halten, dann ist diese Art für dich praktischer. Zudem sind manuelle Leinwände oft billiger.

Der Vorteil einer elektrischen Bildwand ist, dass sie einen hohen Komfort bietet. Du kannst sie an der Decke oder der Wand festmachen und je nach Gebrauch ein- oder ausrollen. Diese Steuerung funktioniert oft per Fernbedienung und ist sehr leise. Des Weiteren bleibt das Leinwandtuch bei elektrischen Leinwänden länger glatt, da du es manuell nicht so gleichmäßig aufrollen kannst wie die Maschine.

Kaufst du die Leinwand also nur für den Heimgebrauch, bist bereit etwas mehr auszugeben und willst nicht, dass sie dauernd in der Gegend herumsteht, dann lohnt sich auf jeden Fall eine Elektrische.

Für wen eignet sich eine 3D Leinwand?

3D Leinwände nutzen eine Polarisationstechnik um spezielle Effekte und ein lebendigeres Bild zu produzieren. Hältst du Präsentationen, bei denen 3D ein Wow-Effekt auslöst oder schaust öfter 3D Filme an, dann kann es sich lohnen eine 3D Leinwand zu kaufen.

Da sie aber teurer sind als herkömmliche Leinwände, reicht für den Allgemeingebrauch auch eine normale Leinwand aus.

Für wen eignet sich eine Outdoor Leinwand?

Eine Outdoor Leinwand lohnt sich, wenn du planst Kinoabende, Präsentationen oder auch Livestreams von Sportevents im Freien abzuhalten. Dies ist möglich, wenn du einen großen Garten hast oder aber die Leinwand mit auf den Campingplatz nimmst.

Möchtest du die Leinwand jedoch nur Drinnen nutzen, dann reicht für dich eine herkömmliche Leinwand vollkommen aus.

Welcher ist der ideale Abstand zur Beamer-Leinwand um das Gesichtsfeld bestmöglich auszufüllen?

Der Abstand zur Leinwand ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl und sollte unbedingt vor dem Kauf bedacht werden. Leinwandgröße, -position und -abstand müssen für einen optimalen Genussfaktor aufeinander abgestimmt werden. Die Faustregel besagt, dass der Abstand zur Leinwand 1,5-2 mal so groß sein sollte, wie die Breite der Leinwand.

Hast du einen großen Raum zur Verfügung und kannst dich weiter wegsetzen, dann kann die Leinwand demnach größer ausfallen. Musst du näher dran sitzen, dann kauf dir eine Kleinere. Hast du die falsche Größe gewählt, merkst du dies daran, dass der sogenannte Tennisballeffekt entsteht.

Was ist der Tennisballeffekt und wie behebt man ihn?

Der Tennisballeffekt entsteht, wenn die Leinwand zu groß ist und das Gesichtsfeld seines Nutzers sprengt. Ist dies der Fall, muss man mit dem Kopf dauernd nach links und rechts schauen, was auf Dauer sehr anstrengend ist.

Darum solltest du darauf achten, dass du keine zu große Leinwand kaufst oder, dass du genügend Abstand zwischen der Leinwand und deiner Sitzmöglichkeit einplanst, damit du den Tennisballeffekt vermeiden kannst.

Welche sind die idealen Lichtverhältnisse zur Leinwandnutzung?

Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Licht des Beamers gleichmäßig in alle Ecken der Leinwand verteilt wird. Ein Störfaktor ist hier Tages-, sowie Fremdlicht, das den Schwarzwert sowie den Kontrastwert verringert und die Bildqualität somit einschränkt. Darum muss auf eine komplette Abdunklung des Zimmers geachtet werden um ein ideales Seherlebnis zu erhalten.

Was kostet eine Beamer-Leinwand?

Der Preis variiert je nach Leinwand und ist von der Art und dem Material abhängig. Die billigste Leinwand ist ab ca. 50 Euro erhältlich, jedoch gibt es auch welche für 1000 Euro. Für den allgemeinen Gebrauch reichen aber Modelle die sich in einer normalen Preisklasse zwischen 40 und 150 Euro befinden. Ein Richtwert ist beispielsweise für die Leinwand ¼ des Preises für den Beamer auszugeben.

Wo kann man eine Beamer-Leinwand kaufen?

Beamer-Leinwände sind ganz traditionell in einem spezialisierten Fachgeschäft wie zum Beispiel Elektromärkten erhältlich. Wenn du schon weißt was du willst und keine Fachbetreuung vor dem Kauf brauchst, kannst du deine Leinwand aber auch bequem im Internet kaufen.

Kann man eine Beamer-Leinwand mieten?

Ja, man kann Beamer-Leinwände mieten. Dies lohnt sich besonders, wenn du sie nur ein paar Mal brauchst. Der Vorteil ist, dass du technisch hochwertiges Material bekommst, das auf dem neusten Stand ist, ohne viel dafür ausgeben zu müssen.

Beim Mieten zahlst du pro Tag und gegebenenfalls noch einen Zuschlag für Lieferung, Auf- und Abbau.

Entscheidung: Welche Arten von Beamer-Leinwänden gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier unterschiedlichen Arten von Beamer-Leinwänden unterscheiden:

  • Rolloleinwand
  • Stativleinwand
  • Motorleinwand
  • Rahmenleinwand

Jede Leinwandart hat ihre speziellen Eigenschaften, wodurch sich alle für jeweils eine andere Zielgruppe eignen. Sie sind alle in unterschiedlichen Größen und Materialien erhältlich, so dass jeder die Passende finden kann.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welche Art von Leinwand sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir alle oben genannten Arten vor und stellen übersichtlich dar, worin jeweils die Vor- und Nachteile liegen, damit du dir einen kleinen Überblick verschaffen kannst.

Was zeichnet eine Rolloleinwand aus und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Rolloleinwände werden mit einem Kasten an der Decke oder der Wand montiert. Sie sind platzsparend, da sie je nachdem ob sie gerade gebraucht werden oder nicht einfach manuell ein- oder ausgerollt werden können. Somit stören sie nicht die Sicht und stehen auch nicht im Weg herum. Sie zeichnen sich auch durch ihre leichte Handhabung aus.

Vorteile
  • Platzsparend
  • Bequeme Handhabung
Nachteile
  • Starke Beanspruchung des Tuches durch mechanische Belastung
  • Keine bildverbessernden Features

Ein Kritikpunkt bei der Rolloleinwand ist, dass das ofte Ein- und Ausrollen das Leinwandtuch belastet und dadurch Wellen entstehen können, besonders wenn man nicht aufpasst und nicht gleichmäßig rollt.

Rolloleinwände sind ein Klassiker der Leinwände, doch sie haben nur wenige bildverbessernde Features, was bedeutet, dass sie nicht die beste Bildqualität bieten. Darum eignen sie sich zwar auch für das Heimkino, werden aber öfter für Präsentationen in der Schule oder im Beruf benutzt.

Was zeichnet eine Stativleinwand aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Stativleinwände werden nicht an der Decke oder Wand angebracht, sondern stehen auf einem Stativ. Sie benötigen keine aufwändige Installation, stören aber auch nicht, da sie verstaut werden können. Bei Bedarf können sie leicht auf- und wieder abgebaut werden. Obwohl sie nicht fixiert sind, haben sie einen festen Stand, der passende Ort für den Aufbau ist zudem noch frei auswählbar.

Vorteile
  • Keine Montage erforderlichEinfaches Aus- und Einrollen
  • Mobil
  • Günstig
  • Platzsparend
Nachteile
  • Neigen zu Wellenbildung
  • Beschränkte Größenauswahl
  • Dünne Tücher senken die Lichtaufnahme und die Bildqualität

Damit die mobile Leinwand leicht und gut transportierbar ist, wird auf viel Mechanik verzichtet. Zudem ist sie meistens kleiner und das Tuch dünner. Dies führt dazu, dass das Licht nicht ideal aufgenommen werden kann und die Bildqualität gesenkt wird.

Aus diesen Gründen wird sie eher für Präsentationen im Job oder in der Schule oder von Personen genutzt, die zwingend auf Mobilität angewiesen sind.

Doch für jemanden, der nicht viel Platz zuhause hat und dem keine freie Wand zur Verfügung steht, bietet sie eine gute Alternative.

Was zeichnet eine Motorleinwand aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Die Motorleinwand ist eine Weiterentwicklung der Rolloleinwand. Auch sie wird mit einem Kasten an die Decke oder die Wand montiert. Der Unterschied ist jedoch, dass sie sich automatisch durch das Betätigen eines Knopfes, eines Schalters oder einer Fernbedienung ein- und ausrollt.

Vorteile
  • Automatisches Ein- und Ausrollen
  • Gleichmäßiges Rollen schützt
  • Leinwandmaterial
  • Große Auswahl
  • Unkomplizierte Handhabung
  • Hohe Qualität
Nachteile
  • Starke Beanspruchung des Tuches durch mechanische Belastung
  • Stromanschluss notwendig

Dadurch, dass sie sehr beliebt ist für das Heimkino, besteht heutzutage eine sehr hohe Auswahl an Motorleinwänden, sowohl was die Größe, als auch das Material angeht. Diese Leinwände sind solide, haben ein großes und qualitativ hochwertiges Bild und sind unkompliziert in der Handhabung.

Der Motor ist zudem sehr leise und macht keine störenden Geräusche. Der einzige Nachteil ist, dass die Leinwandtücher durch das Auf- und Abrollen teilweise Wellen erhalten, jedoch weniger als bei der Rolloleinwand dank des automatischen und gleichmäßigen Rollens.

Was zeichnet eine Rahmenleinwand aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Die Rahmenleinwand ist diejenige, die dem Kinoerlebnis am Nächsten kommt. Sie wird an die Wand gehängt und fordert somit eine einmalige Installation. Sie unterscheidet sich von den anderen Leinwänden dadurch, dass um die Leinwand herum ein schwarzer Rand gesponnen ist. Dieser grenzt das Bild optimal ab und ermöglicht somit die beste Bildqualität.

Rahmenleinwände sind aus sehr stabilem Material und gehen dadurch nicht zu schnell kaputt. Sie werden fest an der Wand fixiert, weshalb das Tuch optimal gespannt ist und eine ebene Oberfläche garantiert. Somit riskiert man keine Wellenbildung bei regelmäßiger Nutzung.

Vorteile
  • Beste Bildqualität
  • Gleichmäßige Bilddarstellung
  • Optimale Bildspannung
  • Räumliches Zusammenspiel mit Beamer
Nachteile
  • Nicht abbaubar
  • Teuerste Variante

Der Rahmen kann sich dem Bildformat anpassen und um das Heimkinoerlebnis noch zu verbessern kann optional ein akustisch transparentes Tuch gekauft werden.

Es kann stören, dass sie dauerhaft an der Wand angebracht ist, doch dies führt dazu, dass sie optimal vor dem Beamer platziert ist. Zudem ist sie dauerhaft einsatzbereit.

Sie ist teurer als andere Leinwände, bietet dafür aber auch eine sehr hohe Qualität, die besonders im professionellen Umfeld sehr geschätzt wird.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Beamer-Leinwände vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Beamer-Leinwände gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für eine passende Beamer-Leinwand zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Leinwandgröße
  • Bildformat / Leinformat
  • Gain Faktor
  • Material
  • Betrachtungswinkel
  • Farbe
  • Auflösung

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist eine Beamer-Leinwand unter diesen Gesichtspunkten zu erwerben oder eben nicht.

Leinwandgröße

Die Leinwandgröße ist wichtig, da sie in Zusammenhang mit dem Abstand, aus dem du auf sie schauen sollst, steht. In der Regel sollte die Beamer-Leinwand sollte etwa die 1,5-fache bis 2,0-fache Breite wie der Sitzabstand zur Projektionsfläche haben.

Ist dies nicht der Fall, entsteht der Tennisballeffekt, der dich an einem entspannten Seherlebnis hindert. Je größer also das Zimmer, wo du die Leinwand aufbaust, umso größer kann sie auch sein.

Bildformat / Leinformat

Das Bildformat beschreibt die dargestellten Seitenverhältnisse. Im Fernsehen hat sich 16:9 als Standardformat durchgesetzt, weswegen auch Leinwände es standardmäßig unterstützen. Ein weiteres gängiges Bildformat ist 4:3.

Moderne Filme werden heute in einem Format mit einem verlängerten Seitenverhältnis produziert. Hast du eine neue und technisch sehr hochwertige Leinwand, bietet sie dieses Format an und du kannst ein noch besseres Seherlebnis genießen.

Gain-Faktor

Der Gain Faktor, auch Leuchtdichtefaktor genannt, bezeichnet den Grad der Lichtverstärkung, die auf die Beamer-Leinwand reflektiert wird. Umso höher der Gain Faktor ist, desto höher die Lichtausbeute und desto heller wirkt das Bild. Um ein gut beleuchtetes und kontrastreiches Bild zu bekommen, sollte man beim Kauf einer Beamer-Leinwand deswegen auf den Gain Faktor achten.

Er sollte jedoch nicht zu hoch sein, denn je größer der Gain Faktor, umso kleiner wird der Betrachtungswinkel. Je schräger man auf das Bild schaut, umso dunkler wirkt es. Zudem ist die Ausleuchtung dann nicht gleichmäßig, denn die Mitte des Bildes wirkt dann am Hellsten. Ist der Gain Faktor zu hoch, bekommt man somit den gegenteiligen Effekt des Gewünschten.

Damit das Licht gleichmäßig in alle Richtung streut und unabhängig vom Betrachtungswinkel gut ist, sollte der Gain Faktor zwischen 0,8 und 1,2 liegen.

Material

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Material des Leinwandtuches. Es sollte robust sein, damit es vom ständigen ein- und ausrollen nicht zu schnell kaputt geht oder Wellen bekommt. Heutzutage nutzen die meisten Hersteller keinen Stoff mehr, sondern greifen auf ein spezielles Glasfasergewebe zurück, dessen Beschichtungen Verformungen entgegenwirkt und das schwer entflammbar ist.

Betrachtungswinkel

Der Betrachtungswinkel gibt an, wie mittig man vor einer Leinwand sitzt. Je weiter man sich von der Leinwand entfernt, umso größer wird der Winkel und umso mehr nimmt generell die Qualität des Bildes ab.

Stimmen Abstand und Gain Faktor, ist dein Betrachtungswinkel eher groß und du kannst aus allen Richtungen auf die Leinwand schauen und auch ein gutes Stück weit weg sitzen.

Farbe

Leinwandtücher haben einen leichten kaum bemerkbaren Gelbstich. Dadurch wird das Bild besser reflektiert und das Bild wirkt farblich stimmiger.

Auf der Wand erhält man diesen Effekt nur durch eine Spezialfarbe, die ziemlich teuer ist, weswegen das Projizieren auf eine Wand nicht anzuraten ist.

Auflösung

Frühere Beamer Modelle unterstützen nur eine HD-Ready-Auflösung von 1080×720 Bildpunkten. Dies ist zu wenig um Blu-rays auf großen Beamer-Leinwänden auszusstrahlen. Besitzt man einen Beamer mit niedriger Auflösung, sollte man also unbedingt eine kleinere Leinwand wählen, da sonst die Qualität leidet und das Bild unscharf wird.

Mittlerweile sind die meisten Beamer Full HD oder mindestens HD tauglich. Einige haben zudem eine 3D Bildfunktion.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Beamer Leinwand

Ist es sinnvoll eine Beamer-Leinwand zu reparieren?

Je nachdem wie teuer deine Leinwand war lohnt es sich auf jeden Fall sie zu reparieren. Risse kannst du relativ problemlos mit Tape oder Kleber von der Rückseite ausbessern. Falls ein Teil kaputt gegangen ist, kannst du versuchen beim Hersteller ein Ersatzteil zu kaufen.

Lediglich ein Problem mit der Tuchfarbe ist etwas schwieriger zu beheben . Generell sind die Tücher abwaschbar, doch beim Bleichen können sehr schnell Flecken entstehen. Hier solltest du dich erkundigen, ob du vielleicht ein neues Tuch kaufen kannst, so musst du nicht die ganze Leinwand ersetzen.

Kann man eine Beamer-Leinwand selber bauen?

Ja, man kann eine Beamer-Leinwand selber bauen. Dazu benötigst du lediglich Holz, Schrauben, ein Leinwandtuch, Klammern, handwerkliches Geschick und falls du eine Rahmenleinwand bauen willst etwas schwarze Farbe.

Mit einer Anleitung aus dem Internet ist es nicht sonderlich schwer, doch du solltest dir bewusst sein, dass eine eigen gebaute Leinwand zwar billiger ist, aber nicht an eine professionelle gekaufte Leinwand herankommt.

Wie erhalte ich den perfekten Ton?

Den perfekten Ton erhältst du, indem du die Lautsprecher hinter der Leinwand platzierst. So wirkt es, als käme der Klang gleich aus dem Bild. Einige Leinwände haben akustisch transparente Tücher, deren Perforation den Ton durchlässt und dir den perfekten Sound zum Heimkinoerlebnis liefert.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/intelligenter-beamer-kintopp-auf-der-bluemchentapete-a-313558.html


[2] http://www.spektrum.de/lexikon/physik/projektor/11666


[3] https://www.computerwoche.de/a/heimkino-tipps-zum-kauf-von-beamer-leinwaenden,599139

Bildnachweis: stylephotographs / 123RF

Bewerte diesen Artikel


18 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von heimkinoheld.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.