Willkommen bei unserem großen 4K Curved Monitor Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Curved Monitore mit 4K Auflösung. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten 4K Curved Monitor zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen 4K Monitor Curved kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Besondere an einem 4K Curved Monitor ist sein geschwungenes Design, das dem menschlichen Auge nachempfunden ist. Außerdem bietet die hohe 4K Auflösung extrem scharfe und schöne Bilder.
  • So ein Monitor eignet sich perfekt für die Arbeit, zum Gaming aber auch zum Filme schauen. Die positiven Eigenschaften verschaffen dir ein neues Seherlebnis.
  • Wie vor jedem größeren Kauf solltest du dir einige Gedanken um die wichtigen Kaufkriterien des Gerätes machen. Diese sollten sich nach deinen Bedürfnissen richten.

4K Curved Monitor Test: Das Ranking

Platz 1: Philips 40 Zoll Monitor

Dieser Monitor sticht nicht nur durch seinen große 40 Zoll Diagonale heraus, sondern bietet auch eine Menge Qualität.

Das geschwungene Design erzeugt einen räumlichen Effekt und erhöht gleichzeitig dein Blickfeld. Somit lassen sich problemlos mehrere Aufgaben auf einem Bildschirm erledigen und du behältst den Überblick.

Er kommt mit einer maximalen Auflösung von 3840 x 2160, was dem 4K Format entspricht und kann diese hohe Auflösung mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz alle Anwendungen flüssig wiedergeben.

Mit der Ultra-Wide-Color Technologie und dem 10-Bit Display lassen sich über 1,074 Milliarden Farben kristallklar darstellen.

Platz 2: LG 34 Zoll Monitor

Dieses Gerät ist mit 34 Zoll groß genug für sämtliche Anwendungen.

Er unterstützt eine maximale Auflösung von 4K und bietet ein 21:9 Curved Format. Durch dieses Kino-Format und das geschwungene Design eignet er sich perfekt für alle Film-Fans.

Das AH-IPS-Panel sorgt für eine sehr genaue Farbtreue und für unverfälschte Bilder, auch aus spitzen Winkeln.

Er besitzt viele Einstellungsmöglichkeiten bei der Kalibrierung und einen ergonomischen Standfuß. Damit lässt sich sowohl der Neigungswinkel, als auch die Höhe ganz einfach einstellen.

Platz 3: LG 34 Zoll Monitor

Auch dieses Gerät mit 34 Zoll bietet eine Menge Platz auf dem Desktop. Das 21:9 Format verbunden mit einem IPS-Panel und der maximalen Auflösung von 4K sorgt für sehr schöne und farbgetreue Bilder. Er kann nach Belieben in der Höhe und Neigung verstellt werden.

Des Weiteren bietet er einige Gaming Features an. Der Black-Stabilizer hilft dir dabei Gegner, auch in sehr dunklen Stellen im Spiel einfach zu erkennen und dir einen Vorteil zu verschaffen.

Dank der AMD Freesync Technologie wirkt das Bild viel flüssiger und kleine Ruckler gehören der Vergangenheit an.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen 4K Curved Monitor kaufst

Was bedeutet Curved Monitor?

Seit einigen Jahren gibt es einen klaren Trend bei Bildschirmen. Egal ob beim Smartphone, dem Fernseher oder dem Monitor am PC. Sie werden immer größer und breiter.

Wörtlich übersetzt ist ein Curved Monitor ein gebogener oder geschwungener Bildschirm.

Viele werden als Curved Modelle angeboten und bekommen immer mehr Zuspruch.

Das geschwungene Design erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Es bietet einige Vorteile gegenüber den normalen flachen Design und ist ein echter Hingucker. (Bildquelle: unsplash.com / Andres Jasso)

Das ist keinesfalls ein Fehler in der Produktion, sondern genau so gewollt. Diese Krümmung ist dem menschlichen Auge nachempfunden und soll dir ein neues Seh-Erlebnis ermöglichen.

Das besondere Design soll dir dabei helfen deine Arbeit angenehmer zu gestalten. Außerdem kannst du damit deine Spiele und Filme auf eine besondere Weise erleben.

Wie das genau funktioniert, werde ich dir im nächsten Abschnitt erklären.

Was bietet ein Curved 4K Monitor?

Die Krümmung macht den Unterschied. Wie schon kurz erwähnt ist das Design dem des menschlichen Auges nachempfunden.

Dadurch erweitert sich dein Blickfeld und du musst deine Augen, auch bei großen Bildschirmen nicht mehr ständig von der einen Seite zur anderen bewegen. Somit erhältst du eine gute Übersichtlichkeit und kannst deine Augen etwas entlasten.

Außerdem entsteht durch die Krümmung ein räumlicher Effekt. Das ist besonders für Leute interessant, die gerne Filme gucken oder Spiele spielen. Man erlebt die Szenen auf eine neue Art und ist viel mehr mitgerissen vom Geschehen.

Vom 4K haben die meisten von uns bestimmt schon mal gehört. Damit ist die Auflösung des Bildschirmes gemeint. Früher war eine Full-HD Auflösung das Maß aller Dinge, doch heutzutage gibt es viel höhere Auflösungen und 4K wird zu Recht immer beliebter.

Während Full-HD bloß 1920 x 1080 Pixel besitzt, so sind es bei 4K schon ganze 3840 x 2160 Pixel.

Das sieht nicht nur auf dem Papier gut aus, man merkt einen deutlichen Unterschied zwischen den beiden Auflösungen.

Die Bilder werden viel schärfer dargestellt und wirken einfach schöner und dynamischer.

Für wen eignet sich ein 4K Curved Monitor?

So ein Monitor kann für viele Dinge und Aufgaben sehr nützlich sein. Die meisten Modelle sind größer als die Standard Geräte und verstärken dadurch die positiven Eigenschaften.

Einen 4K Curved Monitor kannst du für verschiedene Sachen verwenden:

  • Multitasking
  • Bild- und Videobearbeitung
  • Gaming
  • Filme schauen
  • Arbeiten

Das erweiterte Blickfeld ist für alle Nutzer interessant, die mehrere Aufgaben gleichzeitig auf einem Bildschirm erledigen wollen. Das ist problemlos möglich und du kannst für eine noch bessere Übersichtlichkeit deinen Desktop ganz einfach aufteilen.

Die hohe Auflösung empfiehlt sich für Nutzer, die mit Bilder- oder Videobearbeitung zu tun haben. So kann man damit hochauflösende Bilder gut darstellen und mit viel mehr Pixeln arbeiten.

Das 4K steht für Ultra HD. Diese Auflösung beträgt ganze 3840 x 2160 Pixel und entspricht damit ca. der vierfachen Auflösung eines normalen Full HD Monitors. (Bildquelle: pixabay.com / UNIVERSE2016)

Natürlich werden auch Leute, die gerne Filme schauen oder Games spielen gut damit bedient. Der räumliche Effekt und die scharfen Bilder machen es zu einem echten Genuss.

Kurz gesagt eignet sich so ein Monitor für alle, die Wert auf die Bildqualität legen, bequemer Arbeiten möchten oder ein besonderes Erlebnis bei ihren Spielen oder Filmen erfahren möchten.

Wie viel kostet ein 4K Monitor Curved?

Solche Geräte haben eine sehr hohe Auflösung und das spezielle gekrümmte Design machen die Produktion um einiges aufwendiger als die Standard Modelle.

Das spiegelt sich im Preis wieder, denn diese Qualität und die besonderen Eigenschaften sind nicht gerade billig. Man findet kaum ein Gerät unter 400 €. Viel mehr muss du mit einem Preis ab 500 € rechnen, der bis hin zu 800 € gehen kann.

Wer also eine solch hohe Bildqualität erleben und die Vorzüge des besonderen Designs ausnutzen möchte, sollte bereit sein etwas mehr Geld zu investieren.

Welche Hersteller gibt es für 4K Curved Monitore?

Auf dem Markt für Monitore gibt es zahlreiche Anbieter, einige sind auch auf den Trend der Curved Modelle aufgesprungen. Somit hast du eine große Auswahl und kannst dich selber für deinen Anbieter entscheiden.

Um dir einen Überblick zu verschaffen, habe ich für dich eine kurze Liste mit den aktuell bekanntesten und beliebtesten Herstellern erstellt:

  • Acer
  • AOC
  • Samsung
  • Asus
  • BenQ
  • LG
  • Philips
  • HP
  • ViewSonic

Es ist aber nicht die Wahl des Herstellers entscheidend, es kommt viel mehr auf die technischen Details und die verbaute Technologie an.

Worauf es dabei ankommt und auf was du achten solltest, werde ich kommenden Abschnitt der Kaufkriterien nennen und erklären.

Wo kann man einen 4K Curved Monitor kaufen?

Man findet solche Geräte immer öfter bei Elektrofachmärkten wie Media Markt oder Saturn und bei kleineren Fachhändlern.

Online-Shops sind eine gute Alternative. Sie besitzen oft ein viel größeres Angebot aus dem du wählen kannst. Mit den vielen Filtern lässt sich deine Suche verfeinern und somit erleichtern.

Außerdem kannst du ohne Hektik und ganz entspannt von zu Hause aus bestellen.

Einige beliebte Online-Shops habe ich für dich wieder in einer kleinen Liste zusammengestellt:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • cyberport.de
  • comtech.de
  • conrad.de

Alle vorgestellten 4K Curved Monitore in diesem Beitrag, sind mindestens zu einer dieser empfohlenen Seiten verlinkt. Wenn du also den für dich passenden Monitor findest, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es für einen 4K Monitor Curved?

Falls du nicht besonders große Ansprüche für deinen nächsten Monitor hast und nur einige Eigenschaften für dich wichtig sind, so kannst du auch auf einige Alternativen zurückgreifen.

Diese haben je nach Art ihre eigenen Vor- und Nachteile. Um dir einen kleinen Überblick darüber zu verschaffen, habe ich eine Tabelle für dich erstellt:

Art Beschreibung
4K Modelle ohne Curved Design Sie besitzen eine hohe 4K Auflösung, sind aber im Design nicht geschwungen. Dadurch kann man in der Anschaffung etwas Geld sparen und in ein größeres Modell investieren. Bilder und Videos werden kristallklar dargestellt.
Curved Modelle mit niedrigerer Auflösung Hier profitierst du von den Vorteilen eines gekrümmten Designs. Die Auflösung ist etwas niedriger als die 4K und du kannst leichte Unterschiedene in der Darstellung der Bilder erkennen.
Herkömmlicher Monitor Diese Art ist weder gekrümmt noch besitzt es eine 4K Auflösung. Sie haben einen normal flachen Bildschirm und besitzen in den meisten Fällen eine Full HD Auflösung. Es gibt zahlreiche Modelle mit vielen verschiedenen Eigenschaften aus denen du wählen kannst.

Entscheidung: Welche Arten von 4K Curved Monitoren gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen 4K Curved Monitor zulegen möchtest, so kannst du zwischen zwei Arten wählen:

  • Gaming 4K Curved Monitore
  • 4K Curved Monitore für die Arbeit & Zuhause

Sie haben ihre eigenen Vor- und Nachteile und eignen sich entweder besonders gut für das Gaming oder für die Arbeit und für Zuhause.

Für welchen du dich entscheidest hängt von dir ab und wofür du den Monitor benutzen möchtest.

Was zeichnet einen Gaming 4K Curved Monitor aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Bei einem Gaming 4k Curved Monitor komm es vor allem auf die technische Details an. Auch zusätzliche Features sorgen für ein optimales Gaming-Erlebnis.

Diese Art besitzt im Idealfall mehr als 60 Hz, meistens sind es 120 Hz oder 144 Hz. Damit ist die Bildwiederholungsrate gemeint, also wie viele Bilder pro Sekunde auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Ein weiteres Merkmal ist die niedrige Reaktionszeit. Besonders bei schnellen Spielen wie Ego-Shootern oder Rennspielen ist sie wichtig. Bei einer zu hohen Reaktionszeit reagiert der Monitor nur langsam und es kann zu Schlierenbildung kommen.

Zusätzlich werden noch Gaming-Features wie G-Sync und Freesync angeboten. Diese Technologie sorgt dafür, dass die Bildsignale deiner Grafikkarte mit den Bildern des Monitors synchronisiert werden. Das sorgt für ein noch flüssigeres Bild und soll unschöne Bildfragmente verhindern.

Vorteile
  • Hohe Bildwiederholungsrate
  • Niedrige Reaktionszeit
  • G-Sync und Freesync
  • Zusätzliche Gaming Features Feature
Nachteile
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Leistung steht im Vordergrund
  • Gaming Designs sind gewöhnungsbedürftig

Diese Leistung steht im Vordergrund und das hat auch seinen Preis. Die Anschaffungskosten sind oft etwas höher.

Oft werden bei Gaming-Modelle besondere Muster oder Farben benutzt. Das ist aber Geschmackssache und passt nicht in jedes Wohnzimmer.

Was zeichnet einen 4K Curved Monitor für die Arbeit oder Zuhause aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Für die Arbeit oder für Zuhause ist vor allem die Bildqualität entscheidend. Sonstige Gaming-Features sowie eine hohe Hertz-Rate und niedrige Reaktionszeiten sind eher unwichtig.

Viel mehr profitiert man hier von der hohen Auflösung, die scharfe Bilder wiedergibt und das Seh-Erlebnis positiv beeinflusst.

Den Unterschied zwischen einem normalen Bildschirm mit Full HD und einem mit einer 4K Auflösung wirst du schnell bemerken. Die Bilder sind viel schärfer und sehen einfach schöner aus. (Bildquelle: pixabay.com / 12019)

Mit einem IPS-Panel genießt du Bilder in einer farbgetreuen Umgebung und auch aus verschiedenen Blickwinkel erhältst du ein schönes Bild.

Für eine längere Nutzung eignen sich die Low-Blue-Light und das Flicker-Free Feature. Damit werden deine Augen entlastet und du bleibst bei deinen Aufgaben fokussiert.

Vorteile
  • Scharfe Bilder
  • Hochwertiges IPS-Panel
  • Low-Blue-Light und Flicker-Free Technologien
Nachteile
  • Eignen sich nur bedingt für Gaming
  • Hoher Anschaffungspreis

Man kann mit solchen Monitoren zwar auch Spiele spielen, aber kleine Einschränkungen sind möglich. Auch hat die hohe Auflösung und das aufwendige Design einen höheren Preis.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du 4K Curved Monitore vergleichen und bewerten

In den folgenden Abschnitten werden wir dir erklären, auf welche Kriterien du beim Kauf eines Curved 4K Monitor achten solltest.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Monitore miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Größe
  • Panelart
  • Anschlüsse
  • Hertz und Reaktionszeit
  • Ergonomie
  • Zusätzliche Features

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Größe

Wenn du auf der Suche nach einem Monitor bist, so ist dies immer der erste Punkt mit dem du dich beschäftigen solltest.

Die Größen reichen von 24 Zoll bis hin zu 40 Zoll und größer. Das sind schon mehr als ein ganzer Meter in der Bilddiagonale.

Wenn du auf der Suche nach so einem Gerät bist, so musst du sicherstellen, dass du genügend Platz zu Hause hast. Achte also auf die Maße des Bildschirmes.

Aber auch etwas kleinere Modelle haben ihre Vorteile. Sie sind günstiger in der Anschaffung und sind durch ihre Größe flexibler einsetzbar.

Es muss also nicht immer das aller größte Modell sein. Sie haben zwar viele Vorteile, aber die Handlichkeit und deine eigenen Bedürfnisse spielen eine große Rolle.

Panelart

Die Wahl des richtigen Panels hat einen Einfluss auf die Qualität des Bildes und auf die technischen Details. Es gibt einige verschiedene Panel-Arten, doch die zwei beliebtesten Panels sind das TN-Panel und das IPS-Panel.

Ein TN-Panel wird oft von Gamern bevorzugt. Es ermöglicht dir eine hohe Hertz-Rate und hat eine niedrige Reaktionszeit. Es ist sozusagen auf die Leistung ausgelegt. Bei der Farbtreue, besonders aus spitzen Winkeln kann es aber zu Verfälschungen kommen.

Das IPS-Panel ist für Leute geeignet, die besonders farbgetreue und schöne Bilder erleben möchten. Auch aus spitzen Winkeln wirken die Farben noch kraftvoll und unverfälscht. Dafür bieten sie meistens aber eine höhere Reaktionszeit und eine geringere Hertz-Rate.

Es kommt darauf an, wofür du den Monitor benutzen willst. Wenn du vor hast damit Games zu spielen, so empfiehlt sich ein Modell mit einem TN-Panel.

Falls er aber größtenteils zum Arbeiten oder Filme schauen eingesetzt wird, so kommt eher ein IPS-Panel in Frage.

Bei höherpreisigen Geräten werden oft IPS-Panels benutzt, die die Vorteile beider Arten in sich vereinen können. Das macht sich aber auch in den Anschaffungskosten bemerkbar.

Um dir die Unterschiede nochmal besser zu verdeutlichen und dir selber ein Bild machen zu können, habe ich ein Video für dich eingefügt:

Anschlüsse

Damit du den Monitor ohne Probleme an deinen Computer anschließen kannst, solltest du auf die richtigen Anschlüsse achten. Es hängt von deiner Hardware ab, welche Anschlüsse du verwenden kannst.

Falls du dir bei diesem Punkt etwas unsicher bist, ist es kein Problem. Dafür musst du lediglich einen kurzen Blick auf die Rückseite deines Computers werfen. Dort siehst du alle Anschlüsse, die er unterstützt.

Zur Auswahl stehen hier ein HDMI, ein DVI oder ein DisplayPort Anschluss. Sie unterscheiden sich nur minimal in der Handhabung. In den allermeisten Fällen wird ein HDMI Anschluss unterstützt und man kann damit nichts falsch machen.

Um besseren Zugriff auf deine Kabel zu haben, hilft es oft den Monitor auf einen Monitorständer zu stellen.

Hertz und Reaktionszeit

Die Bildwiederholungsraten reichen von 60 Hz bis zu 240 Hz. Wie schon erwähnt, eignen sich für Gamer eher höhere Hertz-Raten um Spiele flüssig wiedergeben zu können.

Für Leute, die gerne Games spielen empfiehlt sich ein Monitor mit 120 Hz oder mehr. Den Unterschied zwischen 60 Hz und 144 Hz wird man auf jeden Fall bemerken. Es wirkt einfach viel flüssiger.

Du kannst die Hertz-Raten gut in dem folgenden kurzen Video vergleichen:

Für eine normale Nutzung, für das Arbeiten oder zum Schauen von Filmen sind auch weniger Hz vollkommen ausreichend.

Viele Hersteller preisen die niedrige Reaktionszeiten ihrer Monitore an. Die sind aber wieder eher nur bei Spielen interessant, bei denen jede Millisekunde über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.

Sie haben also ihre Berechtigung, sind aber für die normale Nutzung nicht besonders wichtig. Als Nicht-Gamer sollten also diese Eigenschaften eine eher untergeordnete Rolle beim Kauf spielen.

Ergonomie

Mit der Ergonomie sind die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten gemeint, mit denen du den Bildschirm an dich anpassen kannst.

Mit einer Höhenverstellung bringst du den Monitor auf deine Augenhöhe und hältst dadurch deinen Kopf immer gerade.

Um den Bildschirm weiter anpassen zu können gibt es die Swift- und Tilt-Funktion. Damit lässt sich das Gerät nicht nur nach oben und unten neigen, sondern auch etwas zur Seite drehen.

Auch eine Pivot-Funktion kann nützlich sein, wenn du dich oft mit langen Texten beschäftigst. Dabei lässt dich der Bildschirm um 90 Grad zur Seite drehen, so kannst du den Porträt-Modus benutzen um ganz bequem Texte lesen zu können.

Diese Einstellungen sind vor allem nützlich, wenn man längere Zeit am Computer verbringt und die Nutzung möglichst komfortabel gestalten möchte.

Zusätzliche Features

Es gibt viele zusätzliche Features die angeboten werden. Sie sollen beim Spielen ein optimales Erlebnis verschaffen oder die Nutzung vereinfachen und angenehmer gestalten.

Beispiele dafür sind die oben schon erwähnten G-Sync und Freesync Gaming Technologien. Sie synchronisieren die Bildsignale aus deiner Grafikkarte und dem Monitor. Dadurch gibt es kaum Ruckler und das Spiel läuft viel geschmeidiger.

Das Low-Blue-Light Feature sorgt dafür, dass weniger blaues Licht vom Gerät ausgegeben wird. Das entlastet deine Augen, weil blaues Licht im Vergleich zum Lichtspektrum viel energiereicher ist.

Auch ein Flicker-Free Feature entlastet deine Augen. Diese kleinen Änderungen in der Helligkeit kannst du sehr gut erkennen, wenn du deine Handykamera vor den Bildschirm hältst.

Auf diese Helligkeitsunterschiede muss sich deine Pupille ständig anpassen. Das kann auf Dauer sehr ermüdend wirken und manchmal auch zu Kopfschmerzen führen.

Wenn du viel Zeit vor dem Bildschirm verbringst, können solche Features sehr nützlich für dich sein und dir die Nutzung viel komfortabler gestalten.

Daduch, dass die Monitore immer größer werden, verbessert sich ebenso die Soundqualität. Diese kann jedoch nicht mit einem richtigen Soundsystem oder den richtigen Gaming Kopfhöhrern mithalten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema 4K Curved Monitor

Wie kalibriere ich meinen Curved Monitor 4K?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten deinen 4K Curved Monitor richtig zu kalibrieren.

Bei der ersten Variante kannst du selber die Einstellungen direkt am Monitor vornehmen. Dazu musst du das Einstellungsmenü durch die Knöpfe an deinem Bildschirm Bildschirm aufrufen. Sie befinden sich meistens direkt oder unterhalb des Rahmens vom Display.

Dort kannst du die für dich richtigen Einstellungen festlegen. Es gibt auch für die meisten Modelle empfohlene Werte, die du ganz einfach über die Google-Suche finden kannst.

Eine wesentlich einfachere Möglichkeit der Anpassung lässt sich mit Hilfe von Windows durchführen. Dazu klickst du unten links auf das „Windows-Zeichen“ und suchst nach “Bildschirmfarbe kalibrieren“.

Wenn du auf das angezeigte Symbol klickst, erscheint ein Menü. Hier wird dir Windows dabei helfen die optimalen Werte für Gamma, Helligkeit, Kontrast und Farbanpassung zu finden.

Das ganze dauert nicht lange und liefert dir am Ende eine bessere Bildqualität.

Wie teile ich den Bildschirm beim 4K Curved Monitor?

Wenn du mehrere Aufgaben auf deinem Bildschirm gleichzeitig erledigen möchtest, so ist das kein Problem und geht ganz einfach.

Unter Windows 10 hast das Feature Multi-Window. Damit teilst du deinen Bildschirm ganz einfach auf, ohne die ganze Zeit selber mit der Maus die Größe ändern zu müssen.

Dazu hältst du die „Windows-Taste“ gedrückt und musst auf eine der vier Pfeiltasten drücken. Je nach Pfeiltaste wird dein geöffnetes Programm oder Fenster nach rechts, links, oben oder unten verschoben.

Das ist mit bis zu vier Fenstern möglich. Sie werden automatisch auf die optimale Größe angepasst und du erhältst einen besseren Überblick über deinen Desktop.

Wie reinige ich am besten meinen 4K Curved Monitor?

Bei regelmäßiger Nutzung sammeln sich oft Staub und Fingerabdrücke an. Für ein optimales Bild solltest du deinen Monitor regelmäßig reinigen.

Wir haben für dich ein paar Tipps für die Reinigung gesammelt und werden dir auch verraten, was du vermeiden solltest.

Tipps bei der Reinigung:

  • Trenne den Monitor vom Stromnetz, um Kurzschlüsse zu vermeiden
  • Verwende ein angefeuchtetes Taschen- oder Mikrofasertuch
  • Verwende einen sanften Pinsel oder Wattestäbchen für sensible Stellen
  • Putztücher für Brillen sind gut geeignet
  • Verwende nur leichten Druck bei der Reinigung

Das solltest du vermeiden:

  • Keine aggressiven Reiniger direkt auf dem Display auftragen
  • Nicht zu viel Wasser benutzen
  • Versuche nicht den Dreck mit deinen Fingernägeln zu entfernen
  • Verwende keine Putzgegenstände mit rauen Oberflächen

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.pc-magazin.de/ratgeber/curved-tv-monitor-vorteile-nachteile-ratgeber-3194851.html

[2] https://www.chip.de/artikel/4K-Monitore-im-Test-Die-besten-4K-Bildschirme-2018_145445647.html

[3] https://www.professional-system.de/basics/8k-aufloesung-nur-etwas-fuer-adleraugen/

Bildquelle: pexels.com / Mateusz Dach

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,85 von 5