Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2020

Unsere Vorgehensweise

Products

11Analysierte Produkte
Hours

39Stunden investiert
Studies

8Studien recherchiert
Comments

130Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Kassettenspieler Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kassettenspieler. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kassettenspieler zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Kassettenspieler kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis



Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt bereits seit den 60er Jahren Kassettenspieler, doch heutzutage sind sie nicht mehr ganz so häufig zu kaufen, sondern zählen eher als Retro Gadget. Doch obwohl die Kassette von moderneren Audio-Formaten abgelöst wurde, haben immer noch viele Menschen eine Sammlung von alten Kassetten als zu Hause.
  • Man unterscheidet zwischen Kassettenspielern, die in einen CD-Player und/oder Radio integriert sind und tragbaren Einzelgeräten, die zusätzlich oft auch über einen Kassettenconverter verfügen.
  • Mit Kassettenconvertern ist es möglich, alte Kassetten in ein digitales Format umzuwandeln. So kannst du deine Lieblingskassetten ganz flexibel auch unterwegs, zum Beispiel auf deinem Smartphone, hören!

Kassettenspieler Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allrounder unter den Kassettenspielern

Bei diesem Allround Kassettenspieler handelt es sich um ein kleines und heutzutage besonders praktisches Multitalent. Du kannst alte Kassetten nämlich per USB Kabel in eine MP3 Datei konvertieren und diese auf deinen MP3 Player ziehen oder auf eine CD brennen.

Der Kassettenspieler ist klein und handlich, sodass er perfekt für unterwegs geeignet ist. Dank des 3,5 mm Klinkenanschlusses kannst du neben den bereits enthaltenen Kopfhörern auch deine eignen anschließen.

Der beste Kassettenspieler mit USB-Anschluss

Neben der Funktion als Walkman wandelt der Kassettenspieler deine Lieblingskassetten ganz einfach in digitale Dateien (MP3) um. Wenn du also wie so viele andere Menschen deine alten Kassetten nicht mehr im Schrank verstauben lassen möchtest, kannst du sie mit dem Spieler auf deinem PC speichern und bearbeiten.

Der Kassettenspieler verfügt über einen Audio-Ausgang. Dort kannst du deine Kopfhörer anschließen, wenn das Gerät als Walkman für unterwegs nutzen möchtest. Du kannst an diesen Anschluss aber auch kompatible Lautsprecher anschließen.

Der beste Kassettenspieler und Konverter

Mit dem Kassettenspieler und Konverter kannst du deine Tapes ganz unkompliziert ohne PC und Software digitalisieren. Integriert in diesen Kassettenspieler ist ein Converter, mit dem du deine alten Lieblingskassetten in digitale Dateien umwandeln kannst und direkt auf einem USB-Stick speichern kannst.

Punkte sammelt dieser Kassettenspieler besonders wegen seiner einfachen und intuitiven Bedienung. Der Kassettenspielerhat normale Standardwerte bei der Größe und ist mit 145 Gramm schön leicht und handlich. Zusätzlich hat dieses Gerät einen Anschluss für Kopfhörer oder kompatible Lautsprecher. So kannst du flexibel unterwegs deine Kassetten hören.

Der beste Kassettenspieler zu kleinem Preis

Der Kassetten Digital Konverter und Player bietet für einen kleinen Preis eine gute Klangqualität und kann auch unterwegs als „Walkman“ eingesetzt werden. Der Kassettenspieler kann Audio-Dateien von Kassetten schnell und einfach über einen PC in ein digitales Format umwandeln.

Dazu steckst du einfach die gewünschte Kassette in das Gerät und schließt es über das mitgelieferte USB-Kabel an deinen PC an. Doch der Kassettenspieler kann nicht nur Daten konvertieren, sondern er bietet zudem die Funktion, unterwegs Musik zu hören. Dazu kannst am Audio-Ausgang deine Kopfhörer einstecken – und schon kann es losgehen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kassettenspieler kaufst

Wo kann man Kassettenspieler kaufen?

Es ist gar nicht mehr so leicht, einen Kassettenspieler zu bekommen. Unter anderem die CD hat Kassetten und damit auch Kassettenspieler immer mehr vom Markt verdrängt. Nichtsdestotrotz sind natürlich immer noch Abspielgeräte für Kassetten im Handel erhältlich.

Hauptsächlich sind Kassettenspieler dabei in folgenden Formen zu erwerben:

  • Integriert in einen CD-Player oder/ und Radio mit Kassettendeck
  • Kassettenspieler mit digitalem Konverter

CD-Player mit Kassettendeck kannst du sowohl im gut sortierten Fachhandel als auch in vielen Kaufhäusern, Elektrogeschäften und manchmal auch in Supermärkten kaufen. Auch Kassettenspieler mit Konverter sind teilweise im gut sortierten Fachhandel zu finden.

Allerdings verkaufen sich in den letzten Jahren Kassettenspieler vermehrt über das Internet, da dort die Auswahl größer und die Preise vergleichbarer und in vielen Fällen niedriger sind.

Unseren Recherchen nach werden im Internet die meisten Kassettenspieler in Deutschland derzeit über die folgenden Shops verkauft:

  • Amazon
  • Ebay
  • Media Markt
  • Saturn

Alle Abspielgeräte für Kassetten, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen, sodass du gleich aussuchen, vergleichen und zuschlagen kannst, wenn du ein Gerät gefunden hast, das dir zusagt.

Was kostet ein Kassettenspieler?

Kassettenspieler sind bereits für wenig Geld zu haben. Es kommt darauf an, wofür du den Kassettenspieler nutzen möchtest.

Typ Preis
Kassettenspieler mit Kassettenkonverter ab ca. 20 Euro
Kassettenspieler integriert in einen CD-Player oder Radio ab ca. 35 Euro

Möchtest du ein Gerät, mit dem du Kassetten hören und deine Lieblingsmusik direkt in digitale Dateien umwandeln kannst? Dann findest du schon ab 20 Euro einen passenden Kassettenspieler. Bist du auf der Suche nach einem Kombi-Gerät, das auch weitere Funktionen wie CD oder Radio enthält?

Dann wirst du bestimmt bei einem tragbaren CD-Player mit Radio und Kassettendeck fündig. Diese Produkte bekommst du bereits ab ca. 35 – 80 Euro

Gibt es Kassettenspieler im Retro-Design?

Da es Kassettenspieler schon seit den 60er Jahren gibt, besteht auch eine große Nachfrage nach Kassettenspieler im Retro-Design.

Deshalb gibt es spezielle Geräte, die ganz dem Look der 50er oder 60er Jahre entsprechen. Dies sind meistens Kombi-Geräte, die neben der Möglichkeit, Kassetten abzuspielen, teilweise sogar einen Plattenspieler integriert haben. Um die perfekte Verbindung zwischen Nostalgie und moderner Technik zu verkörpern, haben solche Abspielgeräte teilweise sogar Bluetooth oder einen USB-Anschluss.

Gibt es auch Kassettenspieler mit Aufnahmefunktion und Mikrofon?

Es gibt sogenannte „Kassettenrekorder“, wie du sie eventuell aus alten Filmen kennst.

Damit kannst du über ein Mikrofon etwas aufnehmen oder die eingelegte Kassette mit einem Song aus dem Radio überspielen. Dies war in den 70er Jahren ein wahrer Durchbruch und vor allem bei Jugendlichen beliebt

foco

Wusstest du, dass eine Audiokassette im Normalfall bis zu 3 Stunden Material aufzeichnen kann?

Das in der Kassette eingebaute Magnetband ermöglicht eine durchschnittliche Laufzeit von 90 Minuten auf jeder
der zwei Seiten.

Du liebst die guten alten Zeiten und hast noch Kassetten zu Hause? Dann ist ein Kassettenrekorder vielleicht genau das richtige für dich.

Du ahnst vielleicht schon, was sich aus den alten Radiorekordern entwickelt hat? Genau, der Ghettoblaster!

Gibt es Kassettenspieler speziell für Kinder und Kleinkinder?

Es gibt speziell für Kinder designte Kassettenspieler, meist in Form von tragbaren CD-Playern mit Kassettendeck.

Da solche Abspielgeräte für CD und Kassette oftmals eher einfacher ausgestattet sind und nicht sehr viele Funktionen bieten, musst du nicht unbedingt auf einen Kassettenspieler speziell für Kinder zurückgreifen.

Stattdessen kannst du aus der breiten Auswahl von tragbaren Geräten auswählen und ganz deinem Geschmack (oder dem deines Kindes) folgen! Ein Beispiel für einen solchen CD-Player mit Kassettendeck ist die Philips AZ127/12 Soundmaschine.

Entscheidung: Welche Arten von Kassettenspielern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Solltest du bei dieser Frage angekommen sein und keine Antwort darauf finden, helfen wir dir jetzt mit der Entscheidung. Grundsätzlich unterscheidet man sechs verschiedene Arten von Kassettenspielern:

  • Kassettenrekorder
  • Kassettendeck
  • Radiorekorder
  • Konverter
  • Diktiergerät
  • Tragbares Gerät

Jeder Typ hat seine eigenen Funktionen und bestimmte Vorteile und Nachteile. Im folgenden Abschnitt verschaffen wir dir einen Überblick und erleichtern dir somit die Wahl für deinen perfekten Kassettenspieler.

Wie funktioniert ein Kassettenrekorder und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der klassische Kassettenrekorder ist zum Ab- und Bespielen von Kassetten gedacht. Mit dem Mikrofon-Eingang und den Lautsprechern kann der Kassettenrekorder dabei auch als Diktiergerät verwendet werden. Neben dem Aufzeichnen und Abspielen von Audios, gibt es auch weitere Funktionen wie das Vor- und Zurückspulen, das Stoppen oder Pausieren und das Auswerfen der Kassette.

Da Tonspuren dieser Art eher selten zum Einsatz kommen und die Nachfrage zunehmend schwindet, sind auf dem Markt nur noch selten klassische Kassettenrekorder erhältlich. Meist haben diese Zusatzfunktionen und werden mit anderen Arten des Kassettenspielers zusammen verbaut.

Vorteile
  • Spezifischer Kassettenspieler
  • Dient als Diktiergerät
  • Preiswert
Nachteile
  • Sehr kleine Auswahl

Wie funktioniert ein Kassettendeck und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Die Kassettendecks können als eigenes Gerät fungieren, kommen jedoch meist in Stereoanlagen vor und dienen als Tonquelle von Kompakt-Kassetten. Viele CD-Player, Autoradios oder Ghettoblaster besitzen sogar zwei Kassettendecks, womit man einen zum Abspielen und einen zum Aufzeichnen nutzen kann.

Dadurch können Kassetten auch kopiert werden. Durch eine konstante Bandgeschwindigkeit wird bei dem Kassettendeck die Qualität der Tonaufnahme gesichert. Weniger Rauschen im Hintergrund und eine tonhöhengenaue Wiedergabe sind daher möglich.

Vorteile
  • In andere Geräte Integriert
  • Höhere Qualität
  • Kassettenkopieren möglich
Nachteile
  • Relativ teuer

Wie funktioniert ein Radiorekorder und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Radiorekorder sind auch unter dem Namen Ghettoblaster oder Boombox bekannt. Sie haben einen sehr hohen Schallpegel, weshalb sie gerne auch als Musikanlage für Veranstaltungen genutzt werden. Der Radiorekorder ist meist tragbar und daher flexibel einsetzbar.

Mit der Wiedergabe- und Aufnahmefunktion und einer eingebauten Mikrofonfunktion erfüllt der Radiorekorder dieselben Aufgaben, wie der klassische Kassettenrekorder. Die modernen Radiorekorder besitzen jedoch meist keine Kassettendecks mehr und sind mit CD-Laufwerken, USB-Anschlüssen oder SD-Kartenslots ausgestattet.

Vorteile
  • Hoher Schallpegel
  • Flexible Nutzung
  • Zusatzfunktionen
Nachteile
  • Relativ teuer
  • Meist kein Kassettendeck enthalten

Wie funktioniert ein Konverter und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Da Kassetten heutzutage kaum noch hergestellt werden, wird oft die digitale Alternative bevorzugt. Für diejenigen, die ihre Kassetten jedoch nicht aufgeben möchten, kommt der Konverter zum Einsatz. Dem Aussehen und der Bedienung nach ähnelt er dem tragbaren Gerät, besitzt jedoch als Kernfunktion die Digitalisierung der Tonspur.

So wird diese meist mit Hilfe von UBS-Anschlüssen an den PC oder den Laptop in MP3s umgewandelt und kann auch später noch auf jedem anderen Gerät abgespielt werden. Dabei bleibt die Qualität dieselbe. Der Konverter ist platzsparend und einfach zu handhaben. Er ist allerdings kein physischer Tonträger. Du kannst damit also keine Audios abspielen.

Vorteile
  • Digitalisierte Tonspur
  • Kein Qualitätsverlust
  • Preiswert
  • Platzsparend
Nachteile
  • Keine Abspielfunktion

Wie funktioniert ein Diktiergerät und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ausgestattet mit einem Mikrofon und einem kleinen Lautsprecher dient ein Diktiergerät hauptsächlich zur Aufnahme einer Tonspur und zum Abspielen dieser. Viele Diktiergeräte zeichnen sich weiterhin durch USB-Anschlüsse aus, da die aufgenommene Audiodatei auf den PC oder Laptop beispielsweise gezogen werden kann. Man kann hierbei keine Kassette einlegen und etwas Beliebiges abspielen, sondern lediglich das selbst aufgenommene.

Vorteile
  • Klein und platzsparend
  • Relativ Preiswert
Nachteile
  • Ermöglicht lediglich das Abspielen bestimmter Audios

Wie funktioniert ein tragbares Gerät und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Das tragbare Gerät ermöglicht es dir, deine Musik oder Hörspiele überall und wann du willst abzuspielen. Somit kannst du deine eigenen Lieblingsaudios abspielen. Das beste Beispiel dafür ist der Walkman. Er ist ein kleiner, kompakter und leichter Kassettenspieler, wobei dabei lediglich das Abspielen möglich ist.

foco

Wusstest du, dass der tragbare Kassettenrecorder erst 1979 auf dem Markt erschien?

Obwohl die Erfindung der Kassette sowie des Kassettenrecorders bereits in den 60er vonstatten ging, vergingen über 10 Jahre bis die Firma Sony die Audiokassette mit dem “Walkman” mobil machte.

Aufnahmen sind hierbei nicht möglich. Grundsätzlich ist ein Kopfhöreranschluss integriert, da der Walkman sich nur darüber abspielen lässt. In manchen Geräten ist zusätzlich ein Radioempfang eingebaut. Aber auch abgesehen vom Walkman gibt es viele tragbare Kassettenspieler zu erwerben.

Lautsprecher und Mikrofon sorgen für die Aufnahme- und Abspielmöglichkeit. Meist wird er von Batterien betrieben und ein Kassettendeck sorgt dafür, dass du deine Kassetten auch einlegen kannst.

Vorteile
  • Flexibel einsetzbar
  • Klein und kompakt
  • Abspielmöglichkeit
  • Sehr Preiswert
Nachteile
  • Kleine Auswahl
  • Meist keine Aufnahmemöglichkeit

Nun liegt es an dir, welche Präferenzen du hast, wozu du einen Kassettenspieler benötigst und welche Vorteile du nutzen möchtest. Es gibt heutzutage auch viele Geräte, die ineinander integriert sind, wie zum Beispiel einen Radiorekorder mit integriertem Konverter. So kannst du eventuell auch mehrere Arten von Kassettenspielern miteinander kombinieren und bei deiner Kaufentscheidung verbinden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kassettenspieler vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Kassettenplayer vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Gerät für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe und Gewicht
  • Kassettenconverter
  • Anschlüsse und Dateiformate
  • Stromzufuhr

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Größe und Gewicht

Kassettenspieler gibt es in verschiedenen Größen. Je nachdem wie du deinen Kassettenspieler nutzen möchtest, spielen diese Kaufkriterien für dich eine mehr oder weniger wichtige Rolle.

Kombi-Geräte, also Kassettenspieler, die integriert sind in CD-Player oder Radios, haben ungefähr die Größe von tragbaren CD-Playern. Teilweise gibt es auch Kompaktanlagen, die noch über ein Kassettendeck verfügen. Hier kannst du dich über die Größe und das Gewicht von tragbaren CD-Playern oder Kompaktanlagen informieren.

Kassettenspieler mit digitalem Konverter haben meist die Größe und das Gewicht des guten alten Walkmans. Damit sind sie etwas größer als Kassetten. Da sie auch für den Musikgenuss unterwegs geeignet sind, achte beim Kauf darauf, dass das Gerät leicht und handlich ist.

Kassettenconverter

Vielleicht bist du auch einer von den vielen Menschen, die ihre alten Lieblingskassetten noch im Schrank stehen haben, diese aber nicht mehr hören können, weil sie einfach kein Gerät dafür besitzen?

Mit einem Kassettenconverter kannst du nicht nur deine Kassetten hören, sondern du kannst sie auch in digitale Dateiformate umwandeln. So kannst du die Tapes auch unterwegs hören – zum Beispiel über dein Smartphone.

Dazu legst du einfach die Kassette in den Konverter. Über einen Mini-USB-Anschluss kannst du das Gerät dann an deinen PC anschließen. Über eine Software werden die Songs dann auf den Computer übertragen.

Dort kannst du sie bearbeiten und speichern. Die Software wird bei manchen Geräten mitgeliefert. Falls nicht, hier unser Tipp: Es gibt kostenfreie Software, die du dir online ganz einfach und schnell herunterladen kannst.

Doch nicht alle Geräte müssen an einen PC angeschlossen werden. Manche Kassettenrekorder übertragen die Dateien auf einen angeschlossenen USB-Stick – ganz ohne PC und Software.

Heute gibt es fast nur noch diese Art von Kassettenspieler zu kaufen, weil die Kassette durch CD und andere Audioformate vom Markt verdrängt wurde. Wenn du deine alten Lieblingstapes ganz flexibel auch unterwegs über dein Smartphone hören möchtest, dann ist ein Kassettenspieler mit Konverter genau das richtige für dich.

Der sogenannte Ghettoblaster erfreute sich besonders in den 1980er-Jahren großer Beliebtheit. Er ist zusätzlich zum Kassettendeck mit Radio- und Aufnahmefunktion ausgestattet, später kam auch ein integrierter CD-Player hinzu. (Bildquelle: pixabay.com / Heissenstein)

Anschlüsse und Dateiformate

Kassettenspieler können zahlreiche Anschlüsse zum Verbinden mit externen Geräten oder Kopfhörern haben. Welche für dich wichtig sein können, hängt von deinem Nutzungsverhalten ab.

Kombi-Geräte, also Kassettenspieler, die in CD-Player oder Radios integriert sind, haben meist ähnliche Anschlüsse und spielen ähnliche Dateiformate wie CD-Player mit Kassettendeck ab.

Kassettenspieler mit digitalem Konverter sind da meist einfacher ausgestattet. Sie verfügen über einen Audio-Ausgang, damit du deine Kassetten mobil mit Kopfhörer hören kannst. Du kannst das Gerät darüber hinaus aber auch an passende Lautsprecher anschließen.

Außerdem sind in diesen Geräten Mini-USB Anschlüsse vorhanden, damit du deinen Kassettenspieler per USB-Kabel an deinen PC anschließen kannst. Bei Kassettenrekordern, die Dateien ohne PC konvertieren können, ist ein USB-Anschluss eingebaut.

Stromzufuhr

Ob ein Kassettenspieler Strom per Netzbetrieb oder Batteriebetrieb bezieht, ist ein sehr wichtiges Kaufkriterium für dich, wenn du vorhast, mit dem Gerät mobil zu sein.

Das ist vor allem möglich mit Kassettenrekordern, mit denen du Musik in digitale Dateien umwandeln kannst. Diese Geräte werden entweder per Batterie oder über ein USB-Kabel betrieben. Damit kannst du den Kassettenrekorder an deinen PC oder über einen Adapter an die Steckdose anschließen.

Marcus LadwigTechnikredakteur

Bei der Digitalisierung von Audiokassetten ist es zu empfehlen bestimmte Aspekte in Bezug auf die Lautstärke zu beachten.

Da Aufnahmen auf Kassetten analog gespeichert werden, verändert sich die Stärke des Audiosignals kontinuierlich. Deswegen sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Aufnahmebalken nicht übersteuern. Sind die Aufnahmebalken zu klein, ist das Aufnahmegerät hochstwahrscheinlich zu leise eingestellt. (Quelle: vodafone.de

Aber auch tragbare Kombi-Geräte, also zum Beispiel CD-Player mit Kassettendeck, werden neben dem Netzbetrieb mit Batterie betrieben, wie zum Beispiel die Philips AZ127/12 Soundmaschine.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kassettenspieler

Wie kann ich meine alten Kassetten digitalisieren?

Die Kassette wurde nicht ganz grundlos vom Markt gedrängt: Es gibt mittlerweile Medien, die erheblich mehr Daten speichern können und eine bessere Qualität liefern. Trotzdem haben viele Menschen noch alte Kassetten zuhause im Schrank stehen. Vom Lieblingshörbuch als Kind bis hin zum selbstgemischten „Tape“ der ersten großen Liebe – manche Erinnerungsstücke möchte man einfach nicht aufgeben.

Und das ist gar kein Problem mit speziell zu diesem Zweck entwickelten Kassettenkonverter.

Mit diesen Konvertern kannst du deine Lieblingskassette entweder einfach nur hören, oder du wandelst die Dateien in MP3-Dateien um. Dazu schließt du einfach einen USB-Stick an und die Daten der Kassette werden darauf übertragen.

Du benötigst dafür noch nicht mal einen PC. Schließe den Stick danach einfach an deine Kompaktanlage oder eben deinen PC an und lausche der Musik der guten alten Zeit. Alternativ kannst du natürlich auch deinen Kassettenkonverter mit deinem PC verbinden und die Musik so übertragen.

Was bedeutet autoreverse im Zusammenhang mit Kassettenspieler?

Der Begriff Autoreverse sagt heute den wenigsten jüngeren Menschen noch etwas. Falls du auch zu dieser Gruppe gehören solltest, erklären wir dir diesen Begriff aber gerne.

Die „Bänder“ der Kassette werden beidseitig bespielt. Um beide Seiten einer Kassette zu hören, musste die Kassette früher manuell aus dem Kassettendeck genommen und gedreht, also andersherum wieder eingesetzt werden. Durch die Funktion Autoreverse wird die Bandlaufrichtung der Kassette automatisch gewechselt. So konnte man damals endlich störungsfrei die ganze Kassette hören!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Daniel, E., Mee, C., Clark, M. (1996): Magnetic Recording: The First 100 Years. The Institute of Electrical and Electronics Engineers.

[2] Büscher, G., Wiegemann, A. (1972): Kleines ABC der Elektroakustik. 6. Auflage, Franzis Verlag, München

[3] Heinrichs, G. (1988): Tonband- und Cassetten-Recorder-Service. Franzis, München

[4] Davidson, H. (1992): Troubleshooting and Repairing Audio and Video Cassette Players and Recorders. Tab Books.

[5] http://www.rollingstone.com/culture/news/why-the-cassette-tape-is-still-not-dead-20160418

Bildquelle: pixabay.com / arielcreativestudio

Warum kannst du mir vertrauen?

Johanna hat bereits als Kind Fotos von allem und jeden gemacht. Diese Leidenschaft für das Fotografieren hat bis heute angehalten und ist sogar zu ihrem Beruf geworden. Mittlerweile beschäftigt sie sich zudem mit anderen technischen Geräten im Audiobereich und sucht nach den besten Sounds.