curved-monitor-test
Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

18Stunden investiert

6Studien recherchiert

80Kommentare gesammelt

Curved Monitore ermöglichen ein besseres Arbeiten mit einem Computer. Sie schonen die Augen und tragen zu einer besseren Konzentration und einer besseren Sicht auf den Bildschirm bei. Je nach der Größe und aufweisenden Funktionen lassen sie sich vielseitig einsetzen.

In unserem großen Curved Monitor Test 2020 stellen wir euch die beliebtesten Curved Monitore vor und werden auf die Vor- und Nachteile dieser eingehen. Hierfür unterscheiden wir die Curved Monitore nach ihrem Krümmungsgrad in die Variante mit 1500R und 1800R. Beide haben ihre Vorzüge auf die wir näher eingehen werden. Mithilfe dieses Artikels möchten wir dich bestmöglich über Curved Monitore informieren und dir deine Kaufentscheidung erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Curved Monitore stellen eine relativ neue Variante von Bildschirmen dar. Durch die Krümmung werden die Augen deutlich mehr geschont und die Inhalte und Anwendungen werden größer und lebendiger dargestellt.
  • Für den Kauf eines Curved Monitors ist es wichtig, die mögliche Auflösung zu beachten. Zudem spielen Faktoren wie die Art des Panels, die Reaktionszeit, die Bildwiederholfrequenz, die Reaktionszeit und die Beleuchtung und Bildschirmoberfläche eine entscheidende Rolle.
  • Eine besondere Bedeutung kommt der Krümmung zu. Diese kann in unterschiedlichen Graden ausfallen und gleicht mit einer höheren Krümmung jener der Augen. Eine Krümmung von 1500R entspricht deutlich eher jener der Augen, auf der anderen Seite ermöglicht eine Krümmung von rund 1800R einen einfacheren Umstieg auf gebogene Bildschirme, da diese flachen Bildschirmen deutlich mehr ähneln.

Curved Monitor Test: Favoriten der Redaktion

Der beste 1500R Curved Monitor

Bei dem Philips 325E1C handelt es sich um einen Curved Monitor mit 1500R der durch eine sehr schnelle Reaktionszeit von 4 Millisekunden hervorsticht. Zudem handelt es sich um ein sehr preiswertes Model, welches einen matten Bildschirm mit einem schmalen Rahmen hat. Der Standfuß ist abnehmbar, was das Model auch optimal zum an die Wand hängen macht. Als Zubehör bekommt auch schon ein HDMI-Kabel dazu.

Der Philips 325E1C eignet sich für all jene die auf der Suche nach einem universellen Curved Monitor mit 1500 R sind, der aufgrund seiner Funktionen und seinem Preis-Leistungs-Verhältnis optimal für all jene ist, die gerne den Genuss eines stark gekrümmten Bildschirms kommen würden.

Der beste 1800R Curved Monitor

Bei dem AOC Gaming C32G1 handelt es sich um einen Curved Monitor, welcher eine ausgesprochen schnelle Reaktionszeit von einer Millisekunde hat. Aus diesem Grund auch der Name, da dieser Bildschirm durch die Schnelligkeit insbesondere für Gamer einen guten Kauf darstellt. Ansonsten gleicht er sehr stark dem oben genannten. Er hat ein mattes Display, einen schlanken Rahmen und der Standfuß ist abnehmbar. Außerdem bekommt man ein HDMI-Kabel dazu.

Dieser Curved Monitor eignet sich besonders für Personen die Wert auf einen Bildschirm mit einer schnellen Reaktionsfähigkeit um einen erschwinglichen Preis legen.

Der Curved Monitor mit der bestem Preis-Leistung


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (28.10.20, 22:55 Uhr), Sonstige Shops (23.10.20, 20:29 Uhr)

Bei dem Samsung C24F396FHU handelt es sich um ein sehr günstiges, aber dennoch ausgesprochen gutes Model eines Curved Monitors. Die Besonderheit ist, dass er Farben und Kontraste sehr gut darstellt. Zudem weist er die Energieeffizienzklasse A auf und hat diverse Energiesparmoden. An dem Bildschirm gibt es Ansteckmöglichkeiten für ein HDMI-Kabel, ein paar Kopfhörer und eine Wandhalterung. Ersteres ist im Lieferumfang enthalten.

Dieses Model eines Curved Monitors eignet sich für all jene, die sich unsicher sind, ob für sie ein Curved Monitor geeignet ist und mit diesem guten und günstigstem Modell dies testen wollen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Curved Monitore

Um dir die Entscheidung eines Kaufes zu erleichtern, werden wir in dem nächsten Abschnitt die wichtigsten Kriterien, die bei einem Kauf beachtet werden müssen, erläutern.

Die Kriterien zum Vergleichen von Curved Monitoren umfassen:

Auflösung

Die Auflösung des Bildschirms stellt ein wichtiges Kaufkriterium dar, da diese entscheidet, wie scharf das Bild angezeigt wird. Handelt es sich um einen Bildschirm mit einer zu schlechten Auflösung, werden die schrägen Linien versetzt dargestellt werden.

Insbesondere wenn es sich um Anwendungen handelt, bei denen viel Bewegung am Bildschirm stattfindet und dieser eine beachtliche Größe aufweist, sollte darauf geachtet werden, dass der Bildschirm eine hohe Auflösung hat.

Daher gilt, dass der Bildschirm im besten Fall mit der höchstmöglichen Auflösung gekauft werden soll. In den letzten Jahren war Full HD (1920 x 1080 Pixel) sehr bliebt, dieses wurde aber schrittweise von Ultra HD (3840 × 2160 Pixel) abgelöst, da dies eine vierfach so hohe Auflösung hat. Mittlerweile kommt auch 4K immer häufiger zum Einsatz, dieses hat 4096 × 2160 Pixel und kommt unter anderem in Kinos zum Einsatz.

Panel

Ein Panel stellt die Basis für die Funktionsweise eines Bildschirms dar, da auf diesem die Pixel befestigt sind. Diese bestehen aus flüssigen Kristallen in den Farben Grün, Rot und Blau, die je nach ihrer Ausrichtung mehr oder weniger Licht hindurch lassen. So können die unterschiedlichen Farben dargestellt werden. Grundsätzlich unterscheidet man das TN-Panel, das VA-Panel und das IPS-Panel.

Das IPS-Panel eignet sich optimal für Spiele und Filme.

Das TN-Panel hat die Eigenschaft, dass es sehr günstig ist und eine schnelle Reaktion aufweist. Oft wird es von Computerspielern benutzt. Der Nachteil ist jedoch, dass man nur aus einer bestimmten Perspektive gut auf den Bildschirm schauen kann.

Im Vergleich dazu weist das VA-Panel eine besonders natürliche Wiedergabe der Farbe und starke Kontraste zwischen den Farben auf. Zudem sieht man das Bild aus jeder Perspektive gut. Ein Nachteil ist jedoch die verzögerte Reaktionszeit.

Das IPS-Panel kostet deutlich mehr, jedoch kann darauf aus vielen Blickwinkel geschaut werden und es hat eine genauso gute Wiedergabe der Farben wie das VA-Panel.

Reaktionszeit

Diese gibt in Millisekunden an, wie schnell das Bild von Schwarz auf Weiß und wieder zu Schwarz wechseln kann. Je kleiner der Wert ist, desto kürzer braucht der Monitor hierfür und desto besser ist es.

foco

Bei Vergleichen dieser Zeit zwischen verschiedenen Monitoren muss jedoch darauf geachtet werden, ob der Hersteller tatsächlich die Veränderung von Schwarz in Weiß in Schwarz angibt.

Diese stellen heutzutage gerne die Zeit eines Farbwechsels von hell- in dunkelgrau und wieder zurück dar, weil diese Zeit beachtlich geringer ist.

Besonders bei dem spielen von Spielen oder anderen Applikationen mit einem schnellen Wechseln des Bildes ist es wichtig, auf eine möglichst geringe Reaktionszeit zu achten, da es sonst zu dem Nachleuchten von Farben kommen kann.

Bildwiederholfrequenz

Diese gibt an, wie viele Bilder in der Sekunde von dem Monitor dargestellt werden. Die Range die heutzutage verkauft wird, liegt zwischen 60 und 244 Hz. Insbesondere wenn die schnelle und fließende Darstellung des Bildes relevant ist, muss eine möglichst hohe Bildwiederholfrequenz gewählt werden. Wenn der Kauf eines 3D Curved Monitors in Erwägung gezogen wird, sollte darauf geachtet werden, dass dieser eine Bildwiederholfrequenz von minimal 200 Hz aufweist.

Farbwiedergabe

Eine wichtige Eigenschaft eines Curved Monitors ist die Wiedergabe der Farben. Hierbei muss auf das Farbrepertoire geachtet werden, da immer noch Bildschirme mit einer nur 90 %-igen Farbabdeckung verkauft werden. Diese Bildschirme verfälschen dann die natürlichen Farben, durch das Ersetzen von diesen mit anderen.

Solltest du das Problem haben, dass deine Farben nicht richtig dargestellt werden, kann eine mangelnde Kalibrierung die Ursache darstellen.

Oft wird dies nach der Herstellung nicht vorgenommen, sondern der Kunde muss diese selber durchführen.

Beleuchtung & Bildschirmoberfläche

Für die Beleuchtung eines Bildschirms werden Leuchtdioden eingesetzt. Diese können im Rahmen verbaut sein, oder sie befinden sich hinter dem Panel. Hier sollte auf eine mögliche Bildschirmhelligkeit von 300 cd/m² geachtet werden, auch wenn diese im regulären Gebrauch des Bildschirms nur selten vollständig benutzt werden wird.

Bei der Bildschirmoberfläche wird zwischen glänzend und matt unterschieden. Generell sollte matt vorgezogen werden, auch wenn auf einem glänzenden Bildschirm die Farben besser zur Geltung kommen. Der Grund ist, dass ein glänzender Bildschirm Lichter reflektiert und es somit sein kann, dass man das am Bildschirm angezeigte nicht mehr erkennen kann.

Weiß man jedoch im vorhin, dass es nur sehr selten und wenig Gegenlicht geben wird, und einem eine bessere Darstellung der Farben wichtiger ist, kann auch ein glänzender Bildschirm herangezogen werden.

Entscheidung: Welche Arten von Curved Monitoren gibt es und welche ist die richtige für dich?

Das besondere eines Curved Monitors ist, wie der Name schon sagt, die Eigenschaft seines gebogenen Displays. Im Handel können Bildschirme mit einem unterschiedlichen Grad an Gebogenheit erworben werden, entscheidend ist es hier, den Richtigen zu wählen.

Das Sichtfeld des menschlichen Auges stellt einen Bogen dar. Daher kann mittels gebogenem Bildschirm, die Anstrengung der Augen bei der Benützung dessen stark reduziert werden.

Grundsätzlich wird zwischen stark und leicht gebogenen unterschieden. Die Vor- und Nachteile dieser lauten:

Typ Vorteile Nachteile
Krümmungsradius 1500R starke Entlastung der Augen, Bilder wirken besser geringe maximale Entfernung, Platzverbrauchend
Krümmungsradius 1800R einfache Umstellung, höhere maximale Entfernung weniger Augen schonend, Bildverzerrung am Rand

Um auf die Vor- und Nachteile näher einzugehen, werden wir im folgenden Abschnitt auf Curved Monitore mit einem Krümmungsradius von 1500R und 1800R eingehen.

Krümmungsradius von 1500R

Krümmungsradius von 1500R

Grundsätzlich weist das Auge eine Krümmung von 1000R auf. Dies bedeutet, dass die Augen einen Wölbungsradius von 1000 mm haben.

Auch hat ein Bildschirm mit 1500R einen Wölbungsradius von 1500 mm. Generell ist es umso besser je näher der Wert des Wölbungsradius des Bildschirms jenem des Auges entspricht. Da damit eine noch größere Entlastung der Augen, durch das Nachbilden des natürlichen Sichtfeldes, geschaffen werden kann.

Außerdem bietet ein stark gewölbter Bildschirm den Vorteil, dass das wahrgenommene Bild deutlich besser wirkt. Der Grund ist, dass durch die Wölbung das Gefühl eines Panoramaeffekts im Auge entsteht. Zudem wirken die Bilder durch das verbesserte Nutzen des Sichtfeldes größer und lebendiger und es kommt zu einer geringeren Bildverzerrung an den Rändern des Bildschirms.

Vorteile
  • Entlastung der Augen
  • Bilder wirken größer und lebendiger
  • geringe Bildverzerrung
Nachteile
  • geringe maximale Entfernung
  • braucht viel Platz

Neben der Wölbung gibt der Krümmungsradius auch die maximale Entfernung, die man von dem Bildschirm haben sollte, an. Bei einem Krümmungsradius von 1500R sollte der Maximalabstand von 1,5 Meter eingehalten werden. Dieser fällt jedoch bei Bildschirmen mit geringerer Krümmung deutlich höher aus.

Ein weiterer Nachteil ist das der Bildschirm durch die gebogene Form,  deutlich mehr Platz verbraucht und schlechter verstaut werden kann.

Krümmungsradius von 1800R

Krümmungsradius von 1800R

Im Vergleich zu einem Curved Monitor mit einem Krümmungsradius von 1500R ist dieser mit 1800R deutlicher Flacher. Daher nähert er sich deutlich mehr einem normalen Computerbildschirm an. Dies wiederum erleichtert den Umstieg von einem flachen auf einen gebogenen Bildschirm deutlich. Daher sollten sich Personen, die sich das erste Mal einen Curved Monitor zulegen wollen, überlegen, ob sie sich nicht einen mit circa 1800R zulegen wollen.

Außerdem ist es auch bei diesem der Fall, dass die Zahl angibt, wie weit man maximal von dem Bildschirm bei der Nutzung entfernt sein darf. In diesem Fall darf die maximale Entfernung nämlich 1,8 Meter betragen.

Aufgrund der Form ist es auch, im Vergleich zu einem stärker gebogenem Bildschirm deutlich einfacher, diesen zu Verstauen.

Vorteile
  • einfache Umstellung
  • höhere maximale Entfernung, leichter verstaubar
Nachteile
  • weniger Augen schonend
  • Bildverzerrung am Rand

Ein negativer Aspekt eines Curved Monitors mit Krümmungsradius 1800R ist, dass dieser gar nicht so stark gekrümmt ist wie man sich eigentlich einen gekrümmten Bildschirm vorstellt. Zudem weist dieser nicht dieselbe Krümmung wie das menschliche Auge auf und ist deshalb zwar Augen schonender als ein normaler Bildschirm, aber deutlich geringer als ein stärker gekrümmter.

Zudem ist bei diesem auch das Problem der Bildverzerrung am Bildschirmrand vorhanden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Curved Monitore ausführlich beantwortet

Im weiteren Abschnitt werden wir die geläufigsten Fragen im Bezug zu Curved Monitore behandeln. Wir wollen dir damit alle deine noch offenen Fragen beantworten und dich optimal auf einen Kauf vorbereiten.

Worum handelt es sich bei einem Curved Monitor?

Seine Oberfläche verläuft nicht glatt, sondern ist auf den Seiten nach vorne gebogen.

Ein Curved Monitor ist ein Computerbildschirm der gekrümmt ist.

Dies ermöglicht ein besseres Erlebnis, da die natürliche Sicht der Augen einen Bogen aufwirft, dem der Curved Monitor gerecht wird. Folglich hat man eine bessere Sicht auf jeden Punkt des Bildschirms.

Unterschieden werden kann danach wie stark der Bildschirm gekrümmt ist.

curved-monitor-test

Curved Monitore stellen mittlerweile ein gängiges Gerät zum besseren Arbeiten am Arbeitsplatz und in der Freizeit dar. (Bildquelle: Luke Peters / Unsplash)

Handelt es sich um eine relativ flache Version eines Curved Monitors, erleichtert dies den Umstieg von einem komplett flachen Bildschirm auf den gebogenen, handelt es sich um einen stark gekrümmten erfüllt dieser die positiven Eigenschaften des Curved Monitors bestmöglich.

Für wen eignet sich ein Curved Monitor?

Ein Curved Monitor eignet sich besonders für Personen die sehr viel Zeit vor dem Computerbildschirm verbringen.

curved-monitor-test

Curved Monitore eignen sich besonders für Personen bei denen es wichtig ist, dass der Rand des Bildschirms genauso wie die Mitte vom Auge wahrgenommen wird. (Bildquelle: Caspar Camille Rubin / Unsplash)

Dies sind vor allem Berufstätige des Dienstleistungssektors, Studenten oder Personen die den Computer für ihre Freizeitaktivitäten benutzen.

In welcher Größe sollte ich einen Curved Monitor kaufen?

Curved Monitore können in den unterschiedlichsten Größen gekauft werden. Ihre Größe wird in Zoll nach der Diagonale angegeben. Je nach Verwendungszweck lohnt es sich einen kleineren oder größeren zu kaufen.

Je größer der Bildschirm, desto wichtiger ist es zu einem Modell mit einer hohen Auflösung zu greifen.

Die meisten gekrümmten Bildschirme weisen eine Größe von 25 – 50 Zoll auf.

Was kostet ein Curved Monitor?

Zwischen den einzelnen Modellen eines Curved Monitors können die Preise stark abweichen. Der Grund sind meistens die Größe des Bildschirms und die Auflösung.

Krümmungsgrad Preisspanne
1500R 300 – 1200€
1800R 250 – 1000 €

Grundsätzlich ist zwischen den Krümmungsradien nur ein sehr geringer Preisunterschied bemerkbar. Da es sich bei Bildschirmen mit dem Krümmungsradius von 1500R um die neuere Entdeckung handelt, sind diese noch etwas teurer, in den nächsten Jahren werden diese Curved Monitore aber durch die verbreitete Nutzung sicher günstiger werden.

Wo kann ich einen Curved Monitor kaufen?

Curved Monitore können bei diversen Händlern von unterschiedlichen Marken gekauft werden. Wir empfehlen, das man sich vor dem Kauf vor einen Curved Monitor setzt und schaut wie sehr man die Krümmung tatsächlich haben möchte und welche man angenehm findet.

Die von uns erfassten beliebtesten Online-Seiten zum Kaufen eines Curved Monitors sind:

  • notebooksbilliger.de
  • alternate.de
  • real.de
  • amazon.de

Solltest du dir überlegen, dir einen Curved Monitor zu kaufen, empfehlen wir dir einen Blick auf den oben genannten Seiten zu werfen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Curved Monitor?

Der Zweck eines Curved Monitors ist ja grundsätzlich eine bessere Sicht auf das Dargestellte zu erlangen. Hierzu trägt die gebogene Form bei.

Eine Alternative wäre es zwei oder mehrere flache Bildschirme nebeneinander zu stellen, um somit auch eine Art Bogen zu bekommen. Der Nachteil hierbei ist aber, dass zwischen den Bildschirmen ein Spalt freibleiben wird, beziehungsweise der Übergang der Bildschirme nicht fließend verlaufen wird.

curved-monitor-test

Viele Personen die Versuchen die Vorteile eines Curved Monitors durch die Benutzung von zwei flachen Bildschirmen zu erlangen, merken früher oder später, dass sich der Kauf eines Curved Monitors für sie lohnen würde. (Bildquelle: Berkeley Communications / Unsplash)

Diese Alternative kann für ein erstes Ausprobieren versucht werden, jedoch wird sich sehr schnell zeigen, dass diese mehr unpraktisch ist, als dass sie tatsächlich die positiven Eigenschaften eines Curved Monitors erfüllt.

Welches Zubehör brauche ich für einen Curved Monitor?

Um den optimalen Nutzen eines Curved Monitors erzielen beziehungsweise ihn überhaupt benutzen zu können, braucht es ein paar Dinge.

  • Rechner: Die meisten Bildschirme haben keinen Rechner integriert. Daher braucht man entweder einen externen Rechner oder einen Laptop den man anschließt um den Bildschirm überhaupt benutzen zu können.
  • HDMI-Kabel: Um den Bildschirm mit dem jeweiligen Rechner verbinden zu können und eine Datenübertragung herzustellen braucht man ein HDMI-Kabel.
  • Tastatur: Zudem braucht man eine externe Tastatur die man anschließen kann, oder man benutzt die des eingesetzten Laptops.
  • Maus: Um überhaupt darauf arbeiten zu können, braucht man eine Computermaus die die gewünschten Operationen auf Knopfdruck weiterleitet.
  • Wandhalterung: Sollte man den Bildschirm nicht auf einem Tisch abstellen wollen, gibt es die Möglichkeit diesen mit einer speziellen Halterung an der Wand zu befestigen.

Kann ich durch einen Curved Monitor die Ergonomie beim Arbeiten erhöhen?

Curved Monitore werden sehr häufig befürwortet, wenn es darum geht, einen positiven Effekt auf die Ergonomie zu haben. Der Grund ist, dass durch eine mittige Position dem Bildschirm gegenüber, jeder Bereich gleich weit vom Auge entfernt ist.

Bild: 123rf.com/ 136816369

Warum kannst du mir vertrauen?