Willkommen bei unserem großen 32 Zoll Monitor Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten 32 Zoll Monitore. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten 32 Zoll Monitor zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen 32 Zoll Monitor kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • 32 Zoll Monitore dienen zur Bildvergrößerung oder Visualisierung des Computer-Bildes.
  • Die Zollangabe gibt Auskunft über die Größe des Bildschirms in Form der Bildschirmdiagonale.
  • Monitore können stark voneinander abweichen und sollten überlegt miteinander verglichen werden.

32 Zoll Monitor Test: Das Ranking

Platz 1: BenQ 4K-Monitor

Der EW3270U bietet ein großes Komplettpaket an. Seine 4K-Auflösung und HDR-Unterstützung liefern ein tolles und scharfes Bild. Außerdem lässt er sich auch fürs Gaming nutzen, obwohl er dafür nicht extra konzipiert wurde.

Für einen sehr fairen Preis erhältst du einen starken Allrounder, der mit großer Zustimmung weiterempfohlen wird. Der 32 Zoll Monitor von BenQ ist mit vielen Geräten kompatibel, aufgrund seiner breiten Palette an Anschlussmöglichkeiten.

Platz 2: Samsung Curved Monitor

Der 32 Zoll Bildschirm der Marke Samsung bietet einen ausgezeichneten Curved Monitor für Einsteiger. Er besitzt eine Full HD 1080p Auflösung sowie eine 1800R Bildschirmkrümmung für exzellenten Bildgenuss.

Der integrierte Eye-Saver Modus soll bei langer Benutzung Augen- und Kopfschmerzen verhindern. Ein schlankes Design mit hohem Kontrastverhältnis soll zudem für eine positive Erfahrung der Benutzer sorgen.

Platz 3: LG IPS LED Monitor

LG Electronics zeigt wie mit seinem Modell, für wenig Geld, ein starker Monitor präsentiert werden kann. Der Bildschirm bietet einige Services und Funktionen, wie Black Stabilizer, Screen Split oder Flicker Safe.

Das farbenfrohe Bild des 32 Zoll Monitors begeistert die Kunden sowie eine Full HD-Auflösung sorgen für scharfe Kontraste. Des Weiteren ist der Monitor, aufgrund seines schlichten Designs, etwas fürs Auge und dient einer schönen Inneneinrichtung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen 32 Zoll Monitor kaufst

Was zeichnet einen 32 Zoll Monitor aus?

32 Zoll Monitore werden hauptsächlich zur Visualisierung eines Computers verwendet. Sie werden in verschiedenen Ausführungen und mit Services angeboten.

Monitore können natürlich auch zum fernsehen verwendet werden, sofern sie einen HDMI-Anschluss besitzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fernsehern, versprechen Monitore eine längere Betriebszeit. Dafür bieten sie weniger Services an, da sie keine integrierten Tuner oder Smart-TV Funktionen enthalten.

Ein Monitor eignet sich wunderbar zur Vergrößerung der Bildschirmfläche des eigenen Laptops. (Bildquelle: unsplash.com / Alexandru Acea)

Monitore können meist eine schnellere Reaktionszeit, also die Zeit in der das Bild übertragen wird, erreichen als TV-Bildschirme. Daher werden sie für Gaming und eSports bevorzugt.

Was kostet ein 32 Zoll Monitor?

Ein 32 Zoll Monitor ist in vielen Ausführungen vorhanden. Daher haben Monitore eine relativ große Preisspanne. Dabei hast du als Kunde eine sehr große Auswahl zwischen Herstellern, Qualität und Zusatzfunktionen.

Die folgende Preistabelle soll dir einen ungefähren Überblick geben:

Produkttyp Preissegment
Full HD Monitor ca. 180-500 €
WQHD Monitor ca. 230-700 €
4K Monitor ca. 300-1500 €
Curved Monitor ca. 220-750 €

Wie groß ist ein 32 Zoll Monitor?

32 Zoll steht für die Bildschirmdiagonale des Monitors und entspricht der Länge von 81,28 cm. Monitore in dieser Größenklasse sind sehr groß für tagtägliche Handlungen am PC und können als unübersichtlich eingestuft werden. Dennoch kann die Größe auch von Vorteil sein.

Die Größe eines Bildschirms bleibt Geschmackssache und sollte je nach Verwendungszweck abgewägt werden.

32 Zoll Monitore zählen nach den 34 Zoll Bildschirmen zu den größten Monitoren, die regelmäßig auf dem Markt erwerbbar sind. Die Diagonale in Zentimetern lässt sich ermitteln, indem der Zoll-Wert mit 2,54 multipliziert wird.

Wo kann ich einen 32 Zoll Monitor kaufen?

32 Zoll Monitore können vor Ort wie auch Online erworben werden. Lokal bieten sich Elektronikfachmärkte oder Computerspezialisierte Läden an ,jedoch ist das Angebot in Online-Shops breiter.

Die folgenden Webseiten bieten eine gute Auswahl an 32 Zoll Monitoren:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • cyberport.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de

Idealo.de bietet sich als gute Möglichkeit die Preise verschiedener vertrauenswürdiger Seiten zu vergleichen. So kann der günstigste Gesamtpreis ermittelt und auch verschiedene Monitore gegenübergestellt werden.

Welche Alternativen gibt es zu 32 Zoll Monitoren?

Einerseits können 32 Zoll Monitore durch alternative Bildschirmdiagonalen vertreten werden. Alternativen sind dazu zum Beispiel 22, 24 oder 27 Zoll. Andererseits können Fernseher, inklusive richtiger Anschlussart, auch als Monitor verwendet werden.

Bildschirmdiagonale in Zoll Bildschirmdiagonale in cm
19″ 48,26
22″ 55,88
24″ 60,96
27″ 68,58
32″ 81,28
34″ 86,36

Ein TV-Bildschirm lässt sich meist nur mit einer HDMI-Verbindung mit dem Computer verbinden, was zu Qualitätsverlusten des Bildes führen kann. Außerdem sollte der Sitzabstand bei Fernsehern größer sein als bei Monitoren, da es sonst zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann.

Entscheidung: Welche Arten von 32 Zoll Monitoren gibt es und welche ist die richtige für dich?

32 Zoll Monitore werden in einigen Ausführungen angeboten. Die sogenannten Panels unterscheiden sich in der Displaytechnologie und weisen diverse Vorteile und Nachteile auf.

Die Arten von 32 Zoll Monitoren teilen sich auf in:

  • LED Monitor
  • LCD/TFT Monitor
  • Curved Monitor

Im folgenden Abschnitt beschreiben wir dir die einzelnen Arten, sodass dir deine Entscheidung leichter fällt.

Was zeichnet einen LED Monitor aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

LED Monitore sind die beliebtesten Monitore auf dem Markt. Die moderne LED-Technik ermöglicht eine sehr flache Bauart bei kräftigen Farben und tiefen Schwarztönen. Sie wird mithilfe von Leuchtdioden betrieben.

Monitore können sehr variabel eingesetzt werden. (Bildquelle: unsplash.com / Fotis Fotopoulos)

Ein LED Monitor kann mit einem niedrigen Stromverbrauch punkten und kann aufgrund der hohen Kontrastwerte ein naturgetreues Bild projizieren.

Vorteile
  • Flache Bauart
  • Kräftige Farben und tiefe Schwarztöne
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Längere Lebensdauer
Nachteile
  • Bild kann unruhig wirken
  • Teurer als LCD/TFT Monitore
  • Niedrigere Helligkeit

Was zeichnet einen LCD/TFT Monitor aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

LCD/TFT Monitore verwenden Leuchtstoffröhren zur Wiedergabe des Bildes. LCD steht dabei für „Liquid Crystal Display“. TFT-Technik ist in allen modernen LCD Monitoren eingebaut und steht für „Thin Film Transistorund“.

Diese Monitore waren vor Einführung der LED-Technologie Marktführer in ihrem Gebiet. Sie werden weiterhin angeboten, jedoch entwickeln sich die LED Monitore weiter und laufen ihnen den Rang ab.

Vorteile
  • Günstig zu erwerben
  • Höhere Helligkeit
  • Flimmerfrei
Nachteile
  • Können Augen belasten und Kopfschmerzen verursachen
  • Höherer Stromverbrauch
  • Können nicht so flach verbaut werden wie LED-Bildschirme

Was zeichnet einen Curved Monitor aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Curved Monitore zeichnen sich durch ihre gebogene Form aus. Die Wölbung ist an das menschliche Auge angepasst und soll ein besseres Nutzerlebnis bieten als Flat Screens.

Durch die gebogene Form wirkt das Bild breiter, größer und räumlich tiefer, während ein 32 Zoll Curved Monitor die selbe Größe bietet. Es gilt, je größer der Bildschirm und je kleiner sein Wölbungsradius, desto intensiver ist die Wirkung des Bildes.

Vorteile
  • Wirken größer und tiefer als Flat Screens
  • Der Nutzer fühlt sich mehr eingebunden
  • Neuer Stil und sehr beliebt
  • Geringe Verzerrung
Nachteile
  • Schlecht geeignet für Wandmontage
  • Sind etwas kostspieliger
  • Nehmen mehr Platz ein

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du 32 Zoll Monitore vergleichen und bewerten

Die großen Preisunterschiede von 32 Zoll Monitoren resultieren durch die Kaufkriterien. Da diese Monitore alle die selbe Bildschirmgröße aufweisen, lassen wir dieses Kaufkriterium im folgenden Abschnitt weg.

Die Kriterien mit denen du zwischen Monitoren unterscheiden kannst lauten:

  • Auflösung
  • Anschlussart
  • Reaktionszeit
  • HDR-Unterstützung
  • Farbe

Wir erklären dir im folgenden die einzelnen Kaufkriterien, damit dir die Entscheidung zwischen den verschiedenen Monitoren leichter fällt.

Auflösung

Die Auflösung eines Monitors ist eines seiner Hauptkriterien. Es handelt sich dabei um die Schärfe des Bildes, dass mithilfe von Pixeln wiedergegeben wird. Je mehr Pixel ein Bildschirm besitzt, desto schärfer ist das Bild.

In der folgenden Tabelle siehst du einen Überblick der gängigsten Auflösungen von 16:9 Bildschirmen:

Auflösungsart Pixel
Full HD 1920 x 1080
WQHD 2560 x 1440
4K/UHD 3840 x 2160

Vor einigen Jahren waren HD Ready Geräte mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln gängig, jedoch wurden sie schnell von den neusten Modellen verdrängt. Full HD Bildschirme bieten nun die Basis aller Monitore und eignen sich für gewöhnliche Tätigkeiten, wie Office und Internet Benutzung.

WQHD sowie 4K Bildschirme sind deutlich teurer und werden für weitaus leistungsstärkere Zwecke, wie Gaming oder Filme benötigt.

Anschlussart

Monitore können unterschiedliche Anschlusseingänge besitzen, die vor dem Kauf bedacht werden sollten. Je nach Verwendung und Geräte, die verbunden werden sollen, ist der richtige Anschluss essenziell für eine richtige Benutzung.

Mögliche digitale Eingänge können sein:

  • DisplayPort
  • DVI
  • HDMI
  • USB-C

Monitore sind nicht auf einen Anschluss eingeschränkt, denn viele 32 Zoll Monitore bieten auch mehrere der Eingänge.

Reaktionszeit

Gamer wollen die schnellsten Reaktionen und Reflexe in ihren Videospielen erreichen. Daher ist die Reaktionszeit eines 32 Zoll Monitors wichtig für eSports und Gaming-Zwecke.

So sind Monitore für eine schnelle Reaktionszeit spezialisiert und erreichen diese schneller als herkömmliche Fernseher. Dennoch unterscheiden sich auch Monitore in ihrer Reaktionszeit und auch die letzten Millisekunden können einen Unterschied für den Spielenden ausmachen.

Die reguläre Reaktionszeit von Monitoren reicht zwischen 1 ms bis zu 10 ms.

HDR-Unterstützung

HDR steht für High Dynamic Range Image und kann einen großen Effekt für das Bild eines 32 Zoll Monitors erzielen. Es kann Helligkeitsunterschiede des Bildes detailreich wiedergeben.

Das Hochkontrastbild eignet sich vor allem für Filme, Bildbearbeitung oder Computergrafiken. Des Weiteren kann die Medizin und Virtual Reality Technologie davon profitieren.

HDR ist nur in den besten Monitoren verbaut und kann das hochqualitative Bild weiter verbessern.

Farbe

Da Monitore mittlerweile auch als Inneneinrichtung fungieren und das Design eines Monitors sich dem Raum anpassen sollte, ist die Farbe eines Monitors nicht ganz unwichtig.

Monitore dienen ebenfalls als Design-Inneneinrichtung. (Bildquelle: unsplash.com / Max Nelson)

Kontrastlose Farben, wie weiß, schwarz oder silber, sind sehr gefragt für die Inneneinrichtung. Daher sind dies auch die beliebtesten Farben für 32 Zoll Monitore. Einige Ausnahmen bieten auch farbenfrohe Monitore, welche aber selten erworben werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema 32 Zoll Monitor

Was ist der optimale Sitzabstand zu einem 32 Zoll Monitor?

Der ideale Abstand den du zu deinem 32 Zoll Monitor halten solltest beträgt etwa einen Meter. Es lässt sich errechnen indem du die Bildschirmdiagonale in cm mit 1,2 multiplizierst.

Der optimale Sitzabstand wird oftmals unterschätzt und kann bei Nichteinhaltung zu Beschwerden führen. Diese können Augen-, Kopf- oder Nackenschmerzen sein. Des Weiteren ist die richtige Sitzhaltung ebenfalls wichtig für eine sorgenfreie Nutzung.

Wie teile ich den Bildschirm eines 32 Zoll Monitors?

Das Bild eines Monitors lässt sich in mehrere Monitore oder mit dem Bildschirm eines Laptops aufteilen oder duplizieren. Das Aufteilen führt zu einer größeren Benutzerfläche und kann die Arbeit am Computer erleichtern, da 2 Fenster zugleich bearbeitet werden können.

Zunächst sollte der 32 Zoll Monitor angeschlossen werden. Zum aufteilen sollten je nach Betriebssystem die Anzeige-Einstellungen geöffnet werden. Die folgenden Schritte weichen zwischen den Betriebssystemen ab, aber viele Anleitungen im Internet können Abhilfe schaffen.

In einigen Fällen taucht das dazugehörige Menü bei Anschluss des Monitors auf.

Wie kann ich einen 32 Zoll Monitor befestigen?

32 Zoll Monitore haben in der Regel einen Fuß, mit dem der Bildschirm auf dem Schreibtisch problemlos aufgestellt werden kann. Wie bei Fernsehern kann jedoch der Monitor auch an der Wand befestigt werden. Alternativ kannst du auch einen Monitorständer benutzen.

Zur Wandbefestigung benötigst du eine separate Wandhalterung, welche es in vielen Ausführungen und unterschiedlichen Qualitätskategorien gibt. Dabei kann der Fuß des 32 Zoll Monitors einfach abmontiert werden.

Des Weiteren bietet es sich auch an eine separate Tischhalterung zu erwerben, da diese flexibler einsetzbar ist als ein normaler Fuß.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://t3n.de/news/apples-pro-display-xdr-alles-ueber-den-neuen-32-zoll-monitor-mit-6k-aufloesung-1168471/

[2] https://www.golem.de/news/samsung-space-im-kurztest-platz-auf-dem-desktop-platz-auf-dem-schreibtisch-1907-142673.html

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Computermonitor

Bildquelle: unsplash.com / Joshua Aragon

Bewerte diesen Artikel


36 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5