Wenn du ein begeisterter Fitnessjunkie bist, der nie ohne Musik trainiert, hast du dir sicherlich schon Gedanken über deinen Kopfhörer gemacht. Herkömmlich Kopfhörer sind oft nicht robust genug, um mit ihnen zu trainieren. Zu einer guten Fitnessausstattung sollten daher immer Sportkopfhörer gehören. Die meisten Sportkopfhörer sind heutzutage kabellos und wasserfest oder zumindest resistent.

Wenn du dir überlegst neue Kopfhörer für dein Work-out zuzulegen, solltest du dir unseren Ratgeber durchlesen. Wir stellen dir in unserem großen Sportkopfhörer Test 2019 alle verschiedenen Kopfhörer Modelle vor. Außerdem werden dir unsere Kaufkriterien dabei helfen, deine Kaufentscheidung zu erleichtern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sportkopfhörer bieten im Gegensatz zu herkömmlichen Kopfhörern den notwendigen Halt bei Erschütterungen, die durch die Bewegungen während des Laufens oder Radfahrens entstehen können.
  • Viele Hörer sind mittlerweile kabellos, um Unfälle zu vermeiden, die durch das Verheddern entstehen könnten. Diese Kopfhörer werden durch Bluetooth oder Funk mit dem externen Gerät verbunden.
  • Sportkopfhörer können vor allem anhand der Anschlusstechnik, der Trageweise, dem Gewicht und der Bauart miteinander verglichen und bewertet werden.

Sportkopfhörer Test: Favoriten der Redaktion

Die besten kabellosen Sportkopfhörer

Die Sportkopfhörer von Denon kannst du gleich in 3 verschiedenen, modernen Farben erwerben. Die Wireless In-Ear-Kopfhörer verbinden sich mit deinem Medium ganz leicht über Bluetooth – Ohne nervigen Kabelsalat. Der Hersteller garantiert eine erstklassige Signalverarbeitung wie ein beeindruckenden Klang. Durch die robuste Konstruktion halten die Kopfhörer auch stärkeren Belastungen stand.

Praktisch ist auch, dass die Kopfhörer aktiv Geräusche unterdrücken und somit dein Musikerlebnis angenehmer gestalten können. An den Seiten der Kopfhörer befinden sich zusätzliche Knöpfe um Lautstärke und Pause bzw. Start zu regeln. Auch aufs Telefonieren musst du bei den Kopfhörern nicht verzichten. Dank der Memory-Foam Ohrstöpsel gewährleisten diese Kopfhörer einen maximalen Tragekomfort.

Die besten Kabel-Sportkopfhörer

Wem kabelgebundene Kopfhörer doch lieber und sicherer sind, wird definitiv Gefallen an diesem Produkt von Avantree finden können: Die Sport Bügelkopfhörer mit Überohrhaken sitzen ergonomisch und fest an deinen Ohren, womit sie perfekt für jede Art von Sport geeignet sind – Ohne Gefahr auf Verrutschen. Dank dem enthaltenden In-Line Control Feature kannst du auch ganz leicht deine Musik kontrollieren.

Für klare und verständliche Anrufe hat der Hersteller ein leistungsstarkes Mikrofon eingebaut. Toll ist ebenso, dass die Kopfhörer mit allen 3,5 mm Anschlüssen kompatibel sind. Um die Kundenzufriedenheit über dieses Produkt zu sichern, bietet Avantree eine beeindruckende 24-Monate laufende Garantie an.

Der besten wasserdichten Sportkopfhörer

Dieser Bestseller hat es in sich: Diese Sportkopfhörer von Mpow bieten einen beeindruckenden Bass-Stereo-Sound an, der deine Musik in ein echtes Klangerlebnis verwandeln kann. Das Besondere an diesen Kopfhörern ist, dass sie Schweiß- und Wasserbeständig sind und somit für jedes Training und jede Art von Wetter geeignet sind – Für Jogger ein sehr wichtiges Kriterium.

Neben der Akkulaufzeit von 7-10 Stunden, bieten die Kopfhörer die Möglichkeit der Verbindung über Bluetooth mit all deinen Lieblingsgeräten. Die intelligente Technologie ermöglicht zusätzlich eine praktische und einfache Bedienung, wodurch du während deines Training ganz leicht zwischen Lautstärke und Titel deiner Musik hin und her switchen kannst. Das Mikrofon soll laut Hersteller sehr deutlich und genau sein.

Die besten Mini-Sportkopfhörer

Klein aber fein: Die leistungsstarken Stereo-Minikopfhörer sind super leicht zu bedienen und sehr transparent zu tragen. Der Hersteller ENACFIRE gibt an, dass sie die Klangtreue und Bassstärke für das beste und angenehmste Musikerlebnis sorgfältig angepasst haben. Trotz In-Ear Formung soll sich das Material sehr komfortabel anfühlen und sich perfekt an jedes Ohr anschmiegen.

Besonders beeindruckend ist die in der Lieferung inbegriffene tragbare Ladebüchse: Dieses innovative Ladegerät lässt deine Kopfhörer bis zu 4 mal aufladen und gibt dir damit eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden. Toll ist auch, dass die Bluetooth-Kopfhörer schweißresistent sind und somit ideal für Sportler geeignet sind.

 

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Sportkopfhörer kaufst

Was macht einen Kopfhörer zum Sportkopfhörer?

Die Eigenschaften, die die meisten Menschen von einem Kopfhörer erwarten, mit dem sie zum Beispiel beim Joggen Musik hören wollen sind:

  • Geringe Größe
  • Wenig Gewicht
  • Guter Halt / hoher Tragekomfort
  • Große Bewegungsfreiheit

Aufgrund dieser Anforderungen raten wir zu Modellen, die im Ohr getragen werden, sogenannten in ears. Diese sollten am besten auch kabellos funktionieren, zum Beispiel per Bluetooth, und offen oder halboffen sein, damit du auch den Straßenverkehr noch hörst und nicht total von der Außenwelt abgeschirmt bist wie dies bei geschlossenen Kopfhörern der Fall wäre.

Sportkopfhörer sind so kompakt wie möglich. Die Klangqualität kann sich jedoch von anderen Kopfhörern unterscheiden.

Kopfhörer sind fast überall erhältlich. Qualitativ hochwertige Kopfhörer, die auf deine Anforderungen zugeschnitten sind, findest du allerdings wahrscheinlich nur online. (Bildquelle: juan unsplash.com / pablo rodriguez)

Wie viel wiegen Sportkopfhörer?

Im Falle von in ear Kopfhörern liegt das Gewicht bei ungefähr zwanzig bis dreißig Gramm. Das ist wirklich sehr leicht und das Gewicht ist kaum zu spüren.

foco

Wusstest du, dass du deine Leistungsfähigkeit und Motivation beim Sport durch bestimmte Lieder steigern kannst?

Das liegt darin begründet, dass der Rhytmus der Musik unsere Bewegungen leitet. Beim Laufen ist zum Beispiel ein regelmäßiger Takt (4/4 oder 2/4-Takt) wichtig, damit der Taktwechsel des Liedes dich nicht aus dem Laufrhytmus bringt.

Außerdem kannst du auf die BPM (Beats per minute) der Lieder achten: Die BPM-Anzahl sollte mit der Anzahl deiner Schritte pro Minute übereinstimmen. Es ist auch erwiesen, dass positive Liedtexte das Schmerzempfinden senken.

Welchen Anschluss brauchen meine Sportkopfhörer?

Wenn du dich für ein kabelloses Modell entscheidest, funktioniert die Übertragung meist per Bluetooth. Dein Wiedergabegerät muss also Bluetooth fähig sein. Kabelgebundene Modelle verwenden einen 3,5 mm großen Klinkenstecker, der in fast jedes Handy, eine Ausnahme ist zum Beispiel das neue IPhone 7, und jeden Mp3 Player passt.

Die Übertragung des Sounds erfolgt auf verschiedenen Wegen: Klassisch per Kabel-Kontakt mit einem Klinkenstecker an die Klangquelle oder wireless per Bluetooth oder Funk.

Wie trage ich Sportkopfhörer und wie halten diese im Ohr?

Unsere Empfehlung für diesen Einsatzzweck, der auch nahezu alle Hersteller mit ihren speziell für Sport konzipierten Produkten folgen, sind in ear Kopfhörer. Wie der Name schon sagt, werden diese im Ohr getragen. Du steckst also das Ohrpassstück, welches meist mit Silikon ummantelt ist, einfach in dein Ohr.

Oft sind diese Ohrpassstücke auch austauschbar und in drei verschiedenen Größen im Lieferumfang enthalten, sodass die Kopfhörer auch in jedem Ohr halten. Oft gibt es noch zusätzliche Maßnahmen, die einen sicheren Halt garantieren sollen wie zum Beispiel Bügel, die hinter dem Ohr geführt werden oder kleine „Hörnchen“, sie sich in der Ohrmuschel festklammern.

Das klingt zwar alles etwas klobig, funktioniert aber, wenn man es einmal ausprobiert hat, oft ganz gut.

Andrea SzodruchExpertin für Sportprodukte

Um beim Sport richtig motiviert zu sein, ist Musik ein tolles Tool! Stelle dir deine eigene Playlist zusammen so dass du mit deinen neuen Kopfhörern die Musik in bester klangqualität hören kannst.

Achte aber besonders im Straßenverkehr (wenn du joggst oder Rad fährst) darauf, dass du noch ausreichend die Umgebung hörst um Unfälle zu vermeiden.

Sind Sportkopfhörer schweißresistent?

Kopfhörer, egal ob als Sportkopfhörer ausgewiesene oder normale Modelle, haben im Normalfall keine Probleme mit Schweiß. Manche Modelle weißen trotzdem zusätzlich auf ihre Schweißresistenz hin.

Was dir allerdings passieren kann, ist, dass sich weiße Ränder an den Ohrpassstücken bilden. Verhindern kannst du das, indem du die Hörer direkt nach dem Sport mit einem feuchten Tuch abwischst.

Was kosten Sportkopfhörer?

Bei deinem Handy waren wahrscheinlich auch in ear Kopfhörer beigepackt. Diese kannst du auch zum Sport verwenden. Klein und leicht sind sie ja. Vielleicht sogar bequem. Und mit dem Kabel kann man zur Not auch leben. Meistens halten diese Beipack Modelle aber nicht lange und klingen ziemlich schlecht.

Mit diesen Produkten in einer Liga spielen die meisten in ears, die ungefähr zehn Euro kosten. Eine Liga darüber, mit einem Preis von rund dreißig Euro, bekommst du schon sehr solide Modelle. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt und man kann auch mehrere hundert Euro, zum Beispiel für speziell an dich angepasste Hörer, ausgeben.

Wo kann man Sportkopfhörer kaufen?

Sportkopfhörer sind per se keine eigenständigen Produkte, sondern lediglich Kopfhörer, die für die Anforderungen sportlicher Nutzer optimiert wurden. Dementsprechend findest du sie auch nur sehr selten im Sportfachhandel, sondern eher in Elektronikmärkten, wie ganz normale Kopfhörer auch.

Du solltest dort auch nicht unbedingt nach Produkten Ausschau halten, die joggende Menschen auf der Verpackung abbilden oder die als Sportkopfhörer bezeichnet werden, sondern nach gewissen Kriterien vorgehen. Welche das sind erfährst du unter „Kaufkriterien“.

Entscheidung: Welche Arten von Sportkopfhörern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen 4 Arten von Sportkopfhörern unterscheiden:

  • Kabellose Sportkopfhörer
  • Kabelgebundene Sportkopfhörer
  • In-Ear Sportkopfhörer
  • On-Ear Sportkopfhörer

Aufgrund der unterschiedlichen Anwendungsbereiche und der eigenen Vorliebe eignet sich ein bestimmter Sportkopfhörer am besten für dich. Dadurch und aufgrund der Tatsache, dass nicht jeder Sportkopfhörer gleich ist, ergeben sich unterschiedliche Vorteile und Nachteile in der Anwendung.

Wir möchten dir deshalb die unterschiedlichen Typen im folgenden Abschnitt näherbringen und dir dabei helfen herauszufinden, welcher Sportkopfhörer der richtige für dich ist. Dazu stellen wir dir die oben genannten Arten genauer vor und stellen übersichtlich dar, worin genau ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Was zeichnet einen kabellosen Sportkopfhörer aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Kabellose Sportkopfhörer werden in der Regel über Bluetooth mit dem Abspielgerät verbunden und benötigen damit keine Kabelverbindung mehr. Dadurch wird eine komfortable Handhabung gewährleistet, die die Verletzungsgefahr durch ein Verheddern im Kabel ausschließt und gleichzeitig aufgrund des sehr niedrigen Gewichts sportliche Aktivitäten nicht im Mindesten einschränkt.

Vorteile
  • Komfortable Handhabung
  • Keine Verletzungsgefahr
  • Weniger Gewicht
Nachteile
  • Benötigt Bluetooth-Gerät
  • Schlechtere Soundqualität

Ein Nachteil ergibt sich aus der Tatsache, dass nicht alle Abspielgeräte eine Bluetooth-Verbindung besitzen und die kabellosen Sportkopfhörer somit nicht verwendet werden können. Bei einem Kauf muss also darauf geachtet werden, dass eine Bluetooth-Verbindung von deinem Abspielgerät unterstützt wird. Darüber hinaus besitzen kabellose Sportkopfhörer eine etwas schlechtere Soundqualität als solche mit Kabel.

Was zeichnet einen kabelgebundenen Sportkopfhörer aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Kabelgebundene Sportkopfhörer sind für nahezu jedes Abspielgerät kompatibel, da sie den Standard des Klinkenkabels mit einem 3,5 mm großen Klinkenstecker besitzen. Einen großen Vorteil bietet die Verbindung über Klinke, die die beste Soundqualität gewährleistet.

Vorteile
  • Optimale Soundqualität
  • Für nahezu jedes Abspielgerät kompatibel
Nachteile
  • Erhöhte Verletzungsgefahr
  • Unkomfortabel

Der größte Nachteil eines kabelgebundenen Sportkopfhörers liegt in dem Kabel selbst, das sich bei sportlichen Aktivitäten verheddern und im schlimmsten Fall zu Unfällen führen kann. Dadurch wird der gesamte Bewegungsablauf gestört und gestaltet sich als unkomfortabel.

Was zeichnet einen In-Ear Sportkopfhörer aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Bei In-Ear Sportkopfhörern steckt das Ohrpassstück in deinem Ohr, wo es zur Gänze verschwindet. Dadurch wird eine sehr gute Stabilität, auch bei starken körperlichen Aktivitäten, erreicht. In-Ear Sportkopfhörer sind sehr leicht und fallen durch ihre geringe Größe kaum, bzw. gar nicht mehr auf.

Vorteile
  • Stabilität
  • Wenig Gewicht
  • Unauffällig
Nachteile
  • Passform in seltenen Fällen nicht geeignet
  • Aufwendiges Ein-/Ausstöpseln
  • Beanspruchung des Gehörkanals

In seltenen Fällen beklagen sich Käufer, dass die mitgelieferten, unterschiedlichen Passformen der Ohrpassstücke einfach nicht passen wollen und herausfallen. Auch das Ein- und Ausstöpseln wird manchmal als nervig empfunden. Das übermäßige Nutzen von In-Ear Sportkopfhörern kann zudem den Gehörkanal des Ohrs überbeanspruchen.

Was zeichnet einen On-Ear Sportkopfhörer aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

On-Ear Sportkopfhörer zeichnen sich durch ihre Bügelform aus und dadurch, dass das Ohrpassstück auf dem Ohr aufliegt. Die Passform ist damit universell und gleicht sehr stark einem herkömmlichen On-Ear Stereokopfhörer.

Vorteile
  • Einfache Bedienung
  • Passform universell
Nachteile
  • Auffällig
  • Gewicht
  • Unkomfortabel

Die Passform hat den Nachteil, dass der On-Ear Sportkopfhörer sehr auffällig ist und ein hohes Gewicht mit sich bringt. Dadurch wird er für viele Anwender unkomfortabel und schränkt die Bewegungen zu sehr ein.

On-Ear- sowie In-Ear Sportkopfhörer gibt es sowohl kabelgebunden wie auch kabellos.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Sportkopfhörer vergleichen und bewerten

Im nun folgenden Abschnitt möchten wir dir Kriterien an die Hand geben, anhand derer du Sportkopfhörer bewerten und vergleichen kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, das für dich passende Produkt zu finden.

Kurz zusammengefasst sind die wichtigsten Merkmale von Sportkopfhörern:

  • Die Anschlusstechnik
  • Die Trageweise
  • Das Gewicht und
  • Die Bauart

Was es mit diesem Begriffen auf sich hat und warum diese Eigenschaften wichtig sind, verraten wir dir jetzt.

Anschlusstechnik

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen kabelgebundenen und kabellosen Kopfhörern. Hierbei haben die vor allem im Consumer Bereich zwei Standards durchgesetzt:

Für kabelgebundene Kopfhörer ist dieser Standard das Klinkenkabel mit einem 3,5 mm großen Klinkenstecker. Dieser Stecker passt an alle Mp3 Player und fast alle Handys. Uns ist lediglich vom neuen IPhone 7 bekannt, dass es keinen Klinkenstecker mehr besitzt.

foco

Wusstest du, dass der Vorläufer von Kopfhörern zum Telefonieren gebraucht wurde?

Beim allerersten Telefon, erfunden von Bell, wurde eine Art Lautsprecher ans Ohr gehalten, um den Gesprächspartner hören zu können. Dieser „Kopfhörer“ war gleichzeitig auch das Mikrofon, weswegen es nicht als erster richtiger Kopfhörer gilt.

Nathaniel Baldwin soll 1910 die ersten richtigen Kopfhörer namens „Baldy Phones“ entwickelt und an die U.S. Navi verkauft haben. Er ließ seine Erfindung jedoch nie patentieren.

Für kabellose Kopfhörer hat sich als Übertragungsstandard Bluetooth etabliert. Um also wireless Kopfhörer nutzen zu können, muss dein Wiedergabegerät Bluetooth besitzen. Bei Handys ist das kein Problem, jedoch haben bei weiten nicht alle Mp3 Player Bluetooth integriert.

Zwar leidet das Audiosignal etwas unter der drahtlosen Übertragung, für das Einsatzgebiet von Sportkopfhörern ist aber die Bewegungsfreiheit wichtiger als höchste Soundqualität.

Trageweise

Bei Kopfhörern unterscheidet man zwischen im Ohr, am Ohr (on ear) und über dem Ohr (over ear) getragenen Kopfhörern. On ear und over ear Kopfhörer gibt es nur in Bügelform. Von solchen Modellen raten wir beim Sport ab. In ears sind hier einfach die leichteste und komfortabelste Lösung.

In ear Modelle steckst du einfach in dein Ohr. Den Teil, der zur Gänze im Ohr verschwindet nennt man Ohrpassstück. Diese sind oft austauschbar und in mehreren Größen im Lieferumfang enthalten, sodass für jedes Ohr guter Halt garantiert ist.

Obwohl in ears auch durch das bloße Einführen des Ohrpassstücks in den Gehörgang schon gut halten, haben viele Hersteller zusätzliche Sicherungen entworfen, die einen festen Halt garantieren. Es gibt zum Beispiel Ohrbügel, die hinter dem Ohr geführt werden oder kleine „Hörnchen“, die sich in deiner Ohrmuschel verkeilen. Das klingt alles ziemlich komisch und wenig bequem, funktioniert in der Praxis oft aber ganz gut.

Diese verschiedenen zusätzlichen Sicherungsmöglichkeiten der in ears sind nicht jedermanns Geschmack. Deswegen sind sie ein weiteres Kriterium, beim aussuchen deiner Sportkopfhörer.

Gewicht

Je leichter deine Sportkopfhörer, desto bequemer sind sie meistens auch. Auch deshalb sind in ears die beste Wahl. Sie sind von Haus aus schon sehr klein und damit auch leicht gebaut. Die Meisten in ear Kopfhörer sind ungefähr zwanzig Gramm schwer. Es gibt jedoch auch Ausreißer nach unten, die bis zu zwölf Gramm leicht sind.

Viele Sportkopfhörer kommen in der Regel mit Bügeln, die den Halt im Ohr maximieren, sodass die Kopfhörer in der Regel nicht mehr rausfallen. (Bildquelle: pixabay.com / StockSnap)

Bauart

Die Bauart hat für dich und die Auswahl von Sportkopfhörern nur eine untergeordnete Rolle, dennoch wollen wir dir kurz erklären, was damit gemeint ist.

Man unterscheidet bei Kopfhörern grundsätzlich zwischen offenen, halboffenen und geschlossenen Systemen. Der größte für dich relevante Vorteil offener und halboffener Modelle gegenüber geschlossenen ist, dass du den Straßenverkehr noch immer hören und somit beim Radfahren nicht über den Haufen gefahren wirst. Zumindest sind deine Kopfhörer dann nicht daran schuld.

Aufgrund dieser Tatsache sind auch so gut wie alle Sportkopfhörer entweder offen oder halboffen konstruiert.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Sportkopfhörer

Was kann ich tun, damit meine Kopfhörer nicht rausfallen?

Im Idealfall halten die Kopfhörer von Haus aus so gut, dass dieses Problem gar nicht auftaucht. Im Falle des Falles kann man sich aber mit einem Stückchen Hansaplast Tape behelfen und dieses quer über den Hörer und das Ohr kleben.

Auch etwaige Anschlusskabel kannst du damit am Körper fixieren, damit nirgendwo zu viel Reibung entsteht. Grundsätzlich halten aber gute Sportkopfhörer ohne diese Tricks.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.manager-magazin.de/lifestyle/hardware/a-815117.html

[2] http://www.kopfhoererimtest.de/2014/12/funktionsweise-und-vorteile-von.html

[3] http://www.sportkopfhoerertest.com/tipps-zur-produktpflege/

Bildquelle: pexels.com / picjumbo.com

Bewerte diesen Artikel


76 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,82 von 5