Was läuft heute im Fernsehen? Diese Frage stellen sich heutzutage immer weniger Menschen. Niemand muss mehr pünktlich nach der Tagesschau vor der Röhre sitzen, um nichts zu verpassen. Der Trend geht zum Smart TV, genauer gesagt, zu einem Fernseher mit Internet-Zugang.

Eine Smart TV Box erweitert den Funktionsumfang des Fernsehers erheblich und liefert über Streaming-Dienste zu jeder Zeit das Wunschprogramm. In unserem folgenden Smart TV Box Test 2020 möchten wir über die cleveren TV-Boxen aufklären und dir die Kaufentscheidung erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Smart TV Box wird an das Fernsehgerät angeschlossen, um beliebige Streaming-Inhalte über TV verfügbar zu machen. Ein Stromanschluss und ein funktionstüchtiges WLAN-Netz sind die einzigen Voraussetzungen für die Nutzung des Dienstes.
  • Ältere Fernseher können mit einer Smart TV Box aufgerüstet werden und ermöglichen damit einen zeitgemäßen Medienkonsum.
  • Smart TV Boxen arbeiten mit einem vorinstallierten Webbrowser. Einige Modelle bieten die Fernsteuerung via Tablet oder Smartphone. Um die Eingabe der Web-Adressen zu vereinfachen, können separat verfügbare Tastaturen verwendet werden.

Smart TV Box Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Smart TV Box mit bis zu 128 GB Speicherplatz

Diese Smart TV Box ist mit der neuesten Version von Android 9.0 bestückt. Damit erscheint das Gerät besonders benutzerfreundlich und die gewünschten Inhalte lassen sich schneller finden.

Der schnelle Zugriff auf die gewünschten Sendungen wird auch durch den leistungsstarken ARM Cortex-A53-Prozessor unterstützt. Der 4 GB RAM DDR3 Arbeitsspeicher kommt schnell in Fahrt und vermeidet Pufferungen und Fehler. Der 64 GB Flash-ROM lässt sich mittels SD-Karte auf 128 GB erweitern. USB-Anschluss, SD-Karten-Slot, LAN-Anschluss, HDMI-Anschluss und AV Eingang sind vorhanden. Damit können auch ältere Fernsehgeräte smart aufgerüstet werden.

Die beste Smart TV Box mit 64 GB Speicherplatz

Die Bqeel Android TV Box arbeitet mit 4 GB DDR-RAM schnell und zuverlässig. Der 64 GB große Flash ROM bietet ausreichend Kapazität für die Installation von Apps oder Spielen.

Die Smart TV Box lässt sich einfach installieren und muss mit einem HDMI-Kabel mit dem Fernsehgerät verbunden werden.

Nachdem die Stromverbindung hergestellt und das Netzwerk über WLAN oder Netzwerkkabel verbunden ist, kann das Gerät in Betrieb genommen werden. Der Hersteller gewährt eine einjährige Garantie und eine einmonatige bedingungslose Rückerstattung des Kaufpreises.

Die beste Smart TV Box mit bis zu 32 GB Speicherplatz

Der Speicherplatz dieser Smart TV Box umfasst 4 GB und lässt sich mithilfe einer SD-Karte auf 32 GB erweitern. Anschlussmöglichkeiten für Mini-Tastatur und BT-Headset sind vorhanden. Mit der H.265-Hardware-Decodierung lässt sich die Hälfte der Bandbreitenressourcen einsparen. Dies ermöglicht eine klare und lebendige Bildübertragung.

Mehr als 3.000 Apps stehen zur Verfügung. Das Gerät wird mit Fernbedienung, HDMI-Kabel, Bedienungsanleitung und EU Netzteil geliefert. Die Box ist gut verarbeitet und besitzt eine verständliche Menüführung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Smart Tv Box kaufst

Welche Vorteile bringt eine Smart TV Box?

Schwärmen Freunde und Bekannte von ihrem Smart TV, muss nicht zwingend ein neuer Fernseher her. Die technischen Hürden lassen sich mit einer Smart TV Box überbrücken und auf deinen bereits etwas in die Jahre gekommenen TV warten ungeahnte Möglichkeiten.

Die Smart TV Box ermöglicht dem Nutzer den Zugang zum Internet. So können vielfältige Streaming-Angebote umgesetzt werden. Fernsehen wird damit nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch flexibler, denn die Lieblingssendung beginnt genau dann, wenn du es möchtest.

Was kann ich mit der Smart TV Box streamen?

Was sich streamen lässt, ist von einigen Faktoren abhängig. Neben dem Hersteller und dem gewählten Modell kommt es auch auf das Betriebssystem und die mitgelieferte Software an.

Während die meist genutzten Apps eigentlich mit allen Smart TV Boxen abgerufen werden können, gibt es zwischen den einzelnen Herstellern teils geringfügige Unterschiede zwischen den einzelnen verfügbaren Diensten

Zum Angebot aller gängigen Smart TV Boxen zählen:

  • Video-Streaming: Netflix, Maxdome, Amazon Prime
  • Musik-Streaming: Spotify, Apple Music, Amazon Prime Music
  • Video-Mediatheken: ARD, ZDF, arte
  • Video-Portale: Vimeo, YouTube
  • diverse Spiele-Apps

Das Angebot konnte hier nur kurz umrissen werden und ist weit vielfältiger. Damit das Ganze übersichtlicher wird, können auf dem Startbildschirm der Smart TV Box Favoriten festgelegt werden.

Was ist der Unterschied zwischen TV Smart Box und TV Smart Stick?

Ein Smart Stick ist im Prinzip eine TV Smart Box mit eingeschränktem Funktionsumfang. Die Sticks unterscheiden sich im Aufbau nicht von den Boxen, sind aber wesentlich kleiner und damit auch handlicher. Das Plus an Leistung macht das kompaktere Erscheinungsbild der Smart Box aber schnell vergessen.

Nehmen wir als Beispiel den Amazon Fire Stick und die entsprechende TV Box. Der Stick besitzt einen geringeren Arbeitsspeicher und gibt keine Ultra HD Inhalte wieder. Ansonsten sind beide Varianten identisch. Wer auf Ultra HD nicht verzichten möchte, zahlt für die Smart TV Box einen Mehrpreis von über der Hälfte.

Welche Voraussetzungen muss mein Fernseher für die Smart TV Box erfüllen?

Um die Smart TV Box an das Fernsehgerät anschließen zu können, muss der Fernseher über einen HDMI-Anschluss verfügen. Das notwendige HDMI-Kabel ist meist Teil des Lieferumfangs.

Um deine Smart TV Box an den Fernseher anschließen zu können ist unter anderem ein HDMi Anschluss essentiell. (Bildquelle: 123rf.com / Gerald Bernard)

Das Netzteil wird mit dem Stromnetz verbunden. Damit die Video-Inhalte in bester Qualität übertragen werden können, ist ein schneller und stabiler Internetzugang notwendig.

Empfohlen werden acht Megabyte pro Sekunde. In eher ländlichen Regionen ist dies nicht immer sichergestellt. Unter Umständen muss damit gerechnet werden, dass Filme mit einer niedrigeren Auflösung übertragen werden.

Wie wird die Smart TV Box installiert?

Sind die eben genannten Voraussetzungen erfüllt, sind keine speziellen technischen Kenntnisse notwendig. Die Smart TV Box lässt sich mit wenigen Handgriffen in Betrieb nehmen:

Arbeitsschritt Erläuterung
Smart TV Box mit dem Fernseher verbinden Das HDMI-Kabel wird in den HDMI-Anschluss des Fernsehers gesteckt und mit der Smart TV Box verbunden.
Smart TV Box mit dem Stromnetz verbinden Das Netzteil der Streaming-Box wird mit einer Steckdose verbunden., Die Stromzufuhr darf nicht unterbrochen werden, wenn eine lückenlose Übertragung der Streaming-Inhalte gewährleistet werden soll.
Smart TV Box mit dem Internet verbinden Abschließend wird das Gerät über WLAN oder über Ethernet mit dem Netz verbunden.
Smart TV Box verwenden Nun ist der Installationsvorgang abgeschlossen und das Streaming mithilfe der bereits vorhandenen Apps kann beginnen., Um das vorhandene Angebot zu ergänzen, können neue Apps heruntergeladen werden.

Eine Smart TV Box ist mit weiteren Anschlüssen ausgerüstet. So ist ein USB-Anschluss Standard oder es können externe Festplatten angeschlossen werden. Die meisten Boxen bringen eine Fernbedienung mit, was die Bedienung wesentlich erleichtert.

Welche Alternativen zur Smart TV Box gibt es?

Wer keinen Smart TV besitzt und auch nicht in eine Smart TV Box investieren möchte, findet beispielsweise in Spielkonsolen eine Alternative. So können Xbox One und Playstation 4 auch als Mini-PC mit Apps verwendet werden. Die Spielkonsolen unterstützen auch Ultra HD.

Alternativ lassen sich TV Sticks verwenden. Der Aufbau ähnelt der Smart TV Box, der Funktionsumfang ist jedoch eingeschränkt.

Die gängigsten Alternativen im Überblick:

  • TV Stick
  • Spielekonsolen
  • Desktop PC oder Laptop
  • Apple TV
  • Playstation TV
  • Kodi

Tatsächlich können auch PC oder Laptop die meisten Funktionen einer Smart TVBox erfüllen. Die Nutzung ist allerdings weniger komfortabel und während der Verwendung ist häufiges Umschalten notwendig.

Entscheidung: Welche Arten von Smart TV Boxen gibt es und welche ist die richtige für dich

Grundsätzlich kann man zwischen drei verschiedenen Typen von Smart TV Boxen unterscheiden:

  • eigenständige Smart TV Box
  • Smart TV Box mit Chromecast
  • Smart TV Box mit Miracast

Worum handelt es sich bei eigenständigen Smart TV Boxen und worin liegen die Vor- und Nachteile von eigenständigen Smart TV Boxen?

Bei diesen Arten von Smart TV Boxen werden keine externen Signalquellen gebraucht, um die Bildsignale zu übertragen. Diese Geräte verfügen über ein komplett eigenes System und lassen sich damit eigenständig verwenden.

Auf dem TV-Gerät wird eine eigene Benutzeroberfläche angezeigt. Der Anwender kann dort in der Regel mit einer Fernbedienung agieren und sich seine gewünschten Inhalte auswählen, betrachten und wiedergeben.

Die Kosten sind allerdings nicht mit der Anschaffung der Smart TV Box erschöpft. In den meisten Fällen muss ein Streaming-Abo mit monatlichen Gebühren abgeschlossen werden. Viele Filme und Serien sind zudem nicht kostenfrei abrufbar, sondern du kannst sie kaufen oder leihen, was Beträge in unterschiedlicher Höhe nach sich zieht.

Vorteile
  • Einfache Handhabung
  • Inhalte jederzeit verfügbar
  • Umfangreiche Auswahl an Medien
Nachteile
  • Internetanschluss muss vorhanden sein
  • Dienst muss meist abonniert werden
  • Nicht alle Inhalte sind kostenlos
  • Gebühren durch Kauf oder Leihgabe von Filmen fallen an

Worum handelt es sich bei Smart TV Boxen mit Chromecast und worin liegen die Vor- und Nachteile von Smart TV Boxen mit Chromecast?

Diese Boxen verwenden ein Betriebssystem von Google. Mit einer eigens konzipierten Streaming-Architektur hat sich Google auch den Markt der Smart TV Boxen erschlossen.

Google Cast überträgt allerdings keine Bildinformationen. Stattdessen werden Datenquellen und Steuerinformationen weitergegeben. Die Datenübermittlung befähigt die Box, Videos eigenständig abrufen zu können und die Wiedergabe auf dem TV-Gerät zu starten.

Die Übertragung erfordert weniger Energie, als dies bei der Übermittlung kompletter Bildschirminhalte der Fall wäre. Die Browserfenster lassen sich auf dem Fernsehgerät wiedergeben. Während das Surfen auf dem TV-Bildschirm bereits möglich ist, wird an der Möglichkeit, mit Chromecast zu spielen derzeit noch gearbeitet.

Vorteile
  • Einfach per Smartphone, Tablet oder Laptop zu bedienen
  • Störungsfreie Wiedergabe der Inhalte
  • Videoübertragung kostet weniger Energie
Nachteile
  • WLAN-Netzwerk wird benötigt
  • Bedienung verlangt neue Android-Versionen
  • Viele Funktionen befinden sich noch in der Entwicklungsphase

Worum handelt es sich bei Smart TV Boxen mit Miracast und worin liegen die Vor- und Nachteile von Smart TV Boxen mit Miracast?

Miracast wird häufig zur Übertragung von Bildschirminhalten verwendet. Dabei handelt es sich nicht um eine Technologie, welche ein bestimmter Hersteller auf den Markt gebracht hat, sondern um ein Standard-Produkt. Entwickler können damit auf Miracast zugreifen und neue Programme entwickeln.

Diese Smart TV Box überträgt die Inhalte vom Smartphone über WiFi-Direkttechnologie. Der Empfänger muss folglich nicht an ein WLAN-Netzwerk angeschlossen sein.

Die Übertragung der Bild- und Tonsignale verläuft nicht immer reibungslos, vermehrt treten Probleme bei der Kopplung auf.

Vorteile
  • Kein WLAN Netzwerk Anschluss notwendig
  • Verbreiteter Standard
  • Kann für die Programmentwicklung genutzt werden
  • Sendung der Bild- und Toninhalte vom Smartphone möglich
Nachteile
  • Keine ausreichende Dokumentation vorhanden
  • Bei der Kopplung können Probleme auftreten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Smart TV Boxen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Smart TV Boxen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Smart TV Box für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Betriebssystem

Es gibt eigentlich kein wichtigeres Kriterium, als das Betriebssystem. Davon hängt im Grunde ab, welche Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten bereitstehen. Einige Apps sind an bestimmte Betriebssysteme gebunden und auch die Programmiermöglichkeiten unterscheiden sich.

Apple greift beispielsweise auf einen eigenen App-Store zu und bietet damit eine vollkommen andere Auswahl als Google Chromecast, welches das Android System nutzt.

Wer Linux verwendet, kann sich einer breiten Modifikation bedienen. Mit etwas technischem Verständnis können auch die Apps von Fremdanbietern auf der Smart TV Box installiert und genutzt werden.

Anschlüsse

Die Anschlüsse der Smart TV Box entscheiden über Funktionalität und Bedienkomfort.

Folgende Anschlüsse sind in jedem Fall notwendig:

  • USB-Anschluss
  • HDMI-Anschluss
  • LAN-Anschluss

Wer Speicherkarten nutzen möchte, benötigt einen SD-Karten-Anschluss. Um ältere TV-Geräte smarter zu machen, wird ein AV-Anschluss gebraucht. Soll die Smart TV Box vorwiegend zum Spielen und Surfen genutzt werden, ist die Bedienung mittels Fernbedienung weniger optimal. Achte hier beim Kauf auf einen USB-Anschluss. Dort lassen sich externe Tastatur, Maus oder Controller einfach anschließen.

Je nach Einsatzort sehen auch die optimalen Anschlüsse anders aus.

Sind die grundsätzlichen Anschlüsse vorhanden, kannst du noch etwas ins Detail gehen. Um Ultra HD Inhalte wiedergeben zu können, sollte ein HDMI 2.0 Ausgang vorhanden sein.

Um für die zukünftige Entwicklung des smarten Fernsehens gut gerüstet zu sein, wäre ein USB 3.0-Anschluss eine ideale Voraussetzung. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist gegenüber dem USB 2.0-Standard deutlich erhöht, weiterhin ist keine externe Stromversorgung notwendig.

Micro SD-Speicherkarten sind mittlerweile zum Standard geworden. Ein entsprechender Anschluss ermöglicht es, Bilder von Kamera oder Handy auf dem Fernsehschirm wiederzugeben.

Auflösung

Der größte Teil der Smart TV Boxen unterstützt Full HD. Dies ist derzeit völlig ausreichend. Ultra HD gehört jedoch die Zukunft und daran sollte bei einem Neukauf in jedem Fall gedacht werden.

Achte darauf, dass deine Smart TV Box mit den aktuellen Standards in Punkto Auflösung mithalten kann. (Bildquelle: 123rf.com / TEA)

Die Auflösungen unterscheiden sich in ihrer Pixelbreite:

  • HD TV 720
  • Full HD TV 1080
  • Ultra HD TV 2160

Wer sich 3D Filmgenuss wünscht, wird größtenteils enttäuscht. Bislang unterstützen dies nur die wenigsten Smart TV Boxen. Eine Alternative können 3D-Umwandler darstellen.

Arbeitsspeicher

Mehr Arbeitsspeicher bringt mehr Leistung. Doch meist ist dies eigentlich unnötig. In der Regel ist ein Gigabyte Arbeitsspeicher vollkommen ausreichend. Ob sich mehr Arbeitsspeicher wirklich bezahlt macht, hängt mit der Nutzung des Gerätes zusammen.

Mit dem Arbeitsspeicher steigt nicht nur die Leistung, sondern auch der Preis. Daher sollte die Anzahl der benötigten Gigabyte im Auge behalten werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Smart TV Box

Langeweile vor dem Fernseher kann bald der Vergangenheit angehören. Die Smart TV Box steht für Fernsehen der Zukunft. Da es sich einfach umsetzen lässt und sogar ältere TV-Geräte damit nachgerüstet werden können, wird dir die Kaufentscheidung sicher nicht allzu schwerfallen.

Abschließend haben wir noch einige interessante Fakten zusammengetragen, welche die Betrachtungen abrunden sollen.

Seit wann sind Smart TV Boxen auf dem Markt?

Als im April 2014 Android TV die Nachfolge von Google TV antrat, war der Grundstein für Smart TV Boxen gelegt. Basierend auf diesem System ging im November 2014 Amazon Fire TV in Amerika an den Start.

Apple TV ist bereits seit dem Jahre 2007 auf dem Markt. Anfänglich war damit allerdings lediglich die Wiedergabe von Musik von iTunes möglich. Zwei Jahre nach Produkteinführung kam der Kauf von Filmen dazu und die Wiedergabe der Videos über Apple TV lief an.

Heute sind Smart TV Boxen weit verbreitet. Wie der IT Verband Bitkom mitteilt, schauen knapp 80 Prozent aller Deutschen Filme und Serien über das Internet. Bereits in jedem zweiten Haushalt befindet sich ein internetfähiges Fernsehgerät. Diese lassen sich mit Smart TV Boxen aufwerten und auf dem aktuellen technischen Stand halten.

Was sind die beliebtesten Apps für die Smart TV Box?

Dies ist natürlich in erster Linie Geschmackssache. Eine Auswahl häufig genutzter Apps findet du hier:

App Erläuterung
YouTube Mit YouTube können Videos abgespielt werden., Bekannt ist die App vor allem für ihre lustigen und skurrilen Clips., Es lassen sich aber auch komplette Filme abrufen.
Amazon Prime Video Wer den Dienst abonniert, findet eine große Auswahl an Filmen und Serien, welche jederzeit abgerufen werden können., Häufig entstehen für das Kaufen oder Leihen allerdings zusätzliche Kosten.
ARD/ZDF Die App der großen deutschen TV-Sender verschafft Zugriff auf die Mediathek., Wer eine Sendung verpasst hat, kann jederzeit darauf zugreifen.
Skype Die Videotelefonie-App macht kostenlose Anrufe weltweit möglich

Was ist unter Set Top Boxen zu verstehen?

Diese TV Boxen funktionieren teilweise, ohne von einem Basisgerät abhängig zu sein und kommunizieren untereinander. Einige dieser Boxen können zum Beispiel Daten von Wetterstationen empfangen und diese in grafischer Form auf dem Fernseher wiedergeben.

Was ist bei der Reinigung und Pflege der Smart TV Box zu beachten?

Die Smart TV Box benötigt keinen großen Reinigungsaufwand. Allerdings sollten die Geräte regelmäßig von Hausstaub befreit werden. Dieser kann bei vernachlässigter Reinigung die Funktionsfähigkeit der TV Box beeinträchtigen.

Staub lässt sich mit einem weichen Mikrofasertuch leicht entfernen. Die Box nass zu reinigen, ist nicht notwendig. Die eher schwer zugänglichen Anschluss Öffnungen lassen sich gut mit einem kleinen Pinsel oder Wattestäbchen säubern.

Hat sich Staub in den Anschlüssen festgesetzt, kann ein Druckluftspray zum Einsatz kommen. Mit gezielten Luftstößen lassen sich Ablagerungen auch an schwer zugänglichen Stellen entfernen.

Bei groben Verschmutzungen sollte Wasser nur sehr sparsam zum Einsatz kommen. Die Geräte sind empfindlich und schnell dringt Feuchtigkeit durch die Gehäuseöffnungen ins Innere der Smart TV Box vor.

Bei der Aufstellung der Geräte sollte darauf geachtet werden, dass der Lüfter der Smart TV Box frei liegt und in seiner Arbeitsweise nicht behindert wird. Eine Überhitzung der TV Box könnte die Folge sein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article189967071/Streaming-Boxen-So-machen-Sie-aus-Ihrem-Fernseher-einen-Smart-TV.html

[2] https://www.giga.de/downloads/samsung-smart-tv-firmware/specials/was-ist-smart-tv-und-was-bringt-eine-smart-tv-box/

[3] https://www.android-warehouse.com/de/information/was-ist-eine-android-tv-stick-box-mini-pc/

[4] https://rp-online.de/digitales/tv/streaming-box-und-smart-tv-so-funktioniert-die-fernsehzukunft_aid-17899685

[5] https://www.techbook.de/entertainment/streaming/streaming-boxen-smart-tv

Bildquelle: 123rf.com / pixanoo

Warum kannst du mir vertrauen?

Björn hat sich nach langer Zeit den Traum verwirklicht, ein eigenes Heimkino zu bauen. Durch seinen Beruf als Kameramann kennt er sich bestens mit der Technik aus. Mittlerweile berät er regelmäßig Freunde und Familie und schreibt über sein technisches Hobby.