Zuletzt aktualisiert: 20. November 2021

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

20Stunden investiert

9Studien recherchiert

74Kommentare gesammelt

Seit dem ersten Computer der Geschichte, dem Z1, der 1936 von Honrad Zuse entwickelt wurde, hat sich der Personal Computer stark verändert. Heute sind sie wirklich leistungsstarke Computer mit einer beeindruckenden Rechenleistung und einer Vielzahl von Anwendungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen.

Trotz des Aufstiegs der Laptops und der großartigen Funktionen von Mobiltelefonen sind Desktops immer noch ein großartiges Werkzeug. Sie übertreffen die Konsolen in Bezug auf Leistung und Grafikqualität. Die Wahl des richtigen Produkts kann ein bisschen überwältigend sein, da es viele technische Aspekte zu berücksichtigen gibt. Deshalb haben wir diesen Leitfaden zusammengestellt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Hauptvorteil von Desktops ist, dass sie leistungsfähiger sind als Laptops und die neueste Generation von Konsolen. Außerdem sind sie leichter zu reparieren und da die Hauptplatinen Erweiterungssteckplätze haben, können sie ausgebaut werden.
  • Zurzeit gibt es hauptsächlich drei Betriebssysteme. Das bekannteste und am weitesten verbreitete Betriebssystem ist zweifelsohne Windows, dessen neueste Version Windows 10 ist. Auf der anderen Seite verwenden Apple-Computer das Betriebssystem Mac OS, dessen neueste Version Mac OS 10.14 Mojave ist. Und schließlich gibt es Open-Source-Betriebssysteme, die auf Linux basieren.
  • Wenn du dich für einen Computer entscheidest, ist das erste Kaufkriterium die Nutzung, die du mit dem Computer vorhast. Auf der technischen Seite sind die wichtigsten Komponenten der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Grafikkarte – nicht zu vergessen natürlich das Motherboard und die Speicherlaufwerke.

PC Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier ist unser Ranking der fünf besten Desktop-PCs, die es derzeit gibt. Wir haben sowohl Windows- als auch Apple-PCs einbezogen. Außerdem haben wir Computer für unterschiedliche Einsatzzwecke ausgewählt. Sie bieten jedoch alle ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kaufberatung: Was du über PCs wissen musst

Beim Kauf eines PCs gibt es eine Reihe wichtiger Dinge zu beachten. Denke daran, dass es verschiedene PC-Modelle gibt und nicht alle die gleichen Funktionen bieten oder für den gleichen Benutzertyp konzipiert sind. In den folgenden Punkten wollen wir die wichtigsten Fragen beantworten, die du vielleicht hast.

Hombre con monitor

Ein PC ist eine elektronische Maschine, die Daten und Informationen empfängt und verarbeitet, um verschiedene Vorgänge auszuführen. (Quelle: Ali Zolghadr: xT3DQ40lus4/ Unsplash.com)

Was genau ist ein PC?

Ein PC(Personal Computer) ist eine elektronische Maschine, die Daten und Informationen empfängt und verarbeitet, um verschiedene Operationen durchzuführen. Er besteht aus einer Reihe von integrierten Schaltkreisen und Komponenten, die die so genannte Hardware oder physische Struktur bilden.

Darüber hinaus verwenden Computer eine Reihe von Softwareprogrammen, von denen das wichtigste das Betriebssystem ist, das für die Verwaltung der Systemressourcen verantwortlich ist. Es gibt Programme für eine Vielzahl von Anwendungen, von Text- und Tabellenkalkulationsprogrammen bis hin zu Videospielen und Musikplayern.

Was sind die Vor- und Nachteile von PCs?

Wenn es eine Sache gibt, die Desktop-Computer auszeichnet, dann ist es, dass sie leistungsstarke Computer sind. Sie sind nicht nur leistungsfähiger als Laptops und andere mobile Geräte, die heutigen PCs bieten auch eine Leistung, die weit über die der neuesten Generation von Konsolen hinausgeht. Außerdem lassen sie sich leichter reparieren oder aufrüsten.

Außerdem sind sie in der Regel billiger als Laptops mit denselben Funktionen. Auf der anderen Seite sind es schwerere Maschinen, die man nicht so leicht bewegen kann. Sie brauchen viel mehr Platz und müssen ständig an das Stromnetz angeschlossen sein. Wenn du alle Vor- und Nachteile wissen willst, kannst du die folgende Tabelle zu Rate ziehen.

Vorteile Nachteile
Sie sind in der Regel sehr viel leistungsfähiger sie benötigen mehr Platz als Laptops.
Aktuelle Computer bieten eine bessere Grafikqualität als Konsolen sie lassen sich nicht so leicht bewegen.
Ihre Komponenten können aufgerüstet werden. Sie haben einen höheren Stromverbrauch.
Ihr Preis ist in der Regel günstiger als der eines Laptops. Sie müssen ständig angeschlossen sein.
Sie sind leichter zu reparieren als Laptops. Viele benötigen externe Peripheriegeräte wie eine Tastatur, einen Bildschirm und eine Maus.
Sie haben eine größere Speicherkapazität. Sie sind oft lauter.
Sie lassen sich leichter erweitern, da Motherboards über Erweiterungssteckplätze verfügen
Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Batterie leer wird
Sie verfügen im Allgemeinen über mehr Anschlussmöglichkeiten
Sie können viel mehr Peripheriegeräte anschließen.

Für wen ist es ratsam, einen PC zu kaufen?

Personal Computer sind praktisch für jeden zu empfehlen. Es gibt aber auch Nutzer, die einen Laptop, ein Netbook oder ein Convertible brauchen oder bevorzugen. Vor allem Desktop-Computer sind ideal für Menschen, die eine leistungsstarke Ausrüstung benötigen, sei es für das Spielen von Videospielen oder für die Video- oder Fotobearbeitung.

Vor allem im Bereich der Videospiele ermöglichen sie den Nutzern eine höhere Grafikqualität und eine größere Auswahl an Spielen, vor allem in einigen Genres wie Strategiespielen. Sie eignen sich auch besonders gut für Unternehmen, Büros oder Architektur- und Ingenieurbüros.

Welche Peripheriegeräte braucht ein PC?

Es gibt eine Reihe von Peripheriegeräten, die für die Nutzung eines Personal Computers unverzichtbar sind. Für den Anfang brauchst du einen Bildschirm, eine Tastatur und eine Maus. Wenn du Multimedia-Inhalte abspielen willst, brauchst du Lautsprecher oder ein Headset. Wenn du Videokonferenzen abhalten willst, brauchst du eine Webcam und ein Mikrofon.

Für Büroarbeiten wirst du wahrscheinlich einen Drucker brauchen, der auch eine Scannerfunktion hat. Wenn du es zum Spielen verwenden willst, brauchst du vielleicht ein Gamepad. Und, je nach Art des Spiels, ein bestimmtes Peripheriegerät wie ein Lenkrad oder eine Waffe.

Welche Arten von PCs gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Desktop-Computern. Von herkömmlichen Desktops über Workstations bis hin zu Gaming-PCs. In der folgenden Tabelle erfährst du mehr über einige der gängigsten Typen.

Herkömmliche Desktops Spielecomputer Mini-PCs Workstations All-in-One
Hauptzweck Allgemeiner Zweck Spielen der neuesten Generation von Videospielen. Hauptsächlich für Office und Web-Browsing Ingenieurwesen, Wissenschaft, technische und wissenschaftliche Aufgaben Allgemeiner Zweck.
Funktionen Alle Arten von Funktionen, obwohl sie für bestimmte anspruchsvollere Aufgaben etwas eingeschränkt sind. Sie können alle Arten von Funktionen ausführen. Führen eher grundlegende Funktionen aus, so dass sie keine sehr leistungsstarken Videospiele spielen oder Grafikbearbeitung durchführen können. Sie können praktisch jede Art von Funktion ausführen, obwohl sie nicht für anspruchsvollere Anwendungen konzipiert sind. Sie können alle Arten von Funktionen ausführen, aber je nach Modell sind sie für anspruchsvollere Aufgaben mehr oder weniger eingeschränkt.
Anwendungsbereich Privat und beruflich. Privat. Privat. Geschäftlich oder wissenschaftlich. Privat und in geringerem Maße beruflich.
Hardware in der Regel nicht sehr leistungsfähig und mit in den Prozessor integrierter Grafikkarte. sehr leistungsfähige Prozessoren und Grafikkarten und mit 8 GB RAM oder mehr. In der Regel mit sehr begrenzten Spezifikationen. Optimiert für maximale Leistung und Zuverlässigkeit. Hardware ist in den Bildschirm integriert, der in der Regel ein Touchscreen ist.

Welche Pflege braucht ein PC?

Desktop-Computer benötigen ein gewisses Maß an Pflege. Zunächst ist es wichtig, ein Antivirenprogramm sowie andere Software zum Schutz vor Viren, Trojanern oder Spyware zu installieren. Es ist auch ratsam, keine Programme aus unbekannten Quellen zu installieren oder unsichere Websites zu besuchen.

Außerdem ist es ratsam, sie von Wärmequellen fernzuhalten und Überhitzung zu vermeiden, um Schäden an den Komponenten zu verhindern. Von Zeit zu Zeit ist es ratsam, die Lüftungsgitter und sogar das Innere des Turms von Staub zu befreien. Da es sich um elektrische Geräte handelt, sollten sie natürlich nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung kommen.

PC mac

Wenn es eine Sache gibt, die Desktop-Computer besonders gut können, dann ist es ihre hohe Leistung. (Quelle: Designecologist: Pmh0UoG1vlE/ Unsplash.com)

Kaufkriterien

Wenn es um den Kauf eines PCs geht, ist es wichtig, dass du eine Reihe von Kaufkriterien berücksichtigst. Um dir die Wahl zu erleichtern, haben wir die unserer Meinung nach wichtigsten Kriterien ausgewählt. Wir haben das getan, um dir einen praktischen Kaufratgeber an die Hand zu geben, mit dem du das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen kannst

  • PC-Nutzung
  • Motherboard
  • RAM-Speicher
  • Mikroprozessor
  • Grafikkarte
  • Speicherkapazität
  • Turm und Stromversorgung
  • Konnektivität
  • Operationssystem

PC-Nutzung

Wenn du dich für den Kauf eines Desktop-Computers entscheidest, ist es wichtig, dass du dir darüber im Klaren bist, wie du ihn nutzen willst. Natürlich brauchst du nicht dieselbe Art von Computer, um im Internet zu surfen und die einfachsten Office-Tools zu benutzen, sondern um die neueste Generation von Videospielen wie Call of Duty Modern Warfarezu spielen .

Wenn du einen Computer zum Spielen von Videospielen brauchst, brauchst du einen, der speziell für diesen Zweck entwickelt wurde und eine sehr leistungsstarke Grafikkarte hat. Wenn du einen PC für die Grafikbearbeitung suchst, sind die Macs von Apple eine gute Wahl. Für diese Art von Aufgaben brauchst du einen Computer mit viel Arbeitsspeicher und einem guten Prozessor.

Ordenador PC

PCs lassen sich leichter erweitern, da die Hauptplatinen über Erweiterungssteckplätze verfügen. (Quelle: Balkouras: ncOQxZe8Krw/ Unsplash.com)

Hauptplatine

Die Hauptplatine eines Computers ist der Ort, an dem alle Komponenten miteinander verbunden sind, sie ist also das zentrale Element eines jeden Computers. Im Allgemeinen werden Motherboards nach dem integrierten Chipsatz benannt, der letztendlich die Anschlussmöglichkeiten und die Ausrichtung bestimmt, die normal, spieleorientiert oder übertaktet sein kann.

Oft gibt es keinen großen Qualitätsunterschied zwischen einem teuren und einem billigeren Motherboard. Der Unterschied liegt meist in den Verbindungen und Erweiterungsmöglichkeiten. Letzteres ist wichtig, wenn du planst, deinen Computer in Zukunft zu erweitern, aufzurüsten oder aufzurüsten.

RAM

RAM ist eine der wichtigsten Komponenten eines Computers, da er als Arbeitsspeicher verwendet wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du einen Computer wählst, der über ausreichend Arbeitsspeicher verfügt und auch die Möglichkeit einer zukünftigen Erweiterung bietet. Dafür müssen feste Steckplätze auf der Hauptplatine vorhanden sein.

Allerdings ist nicht jeder Arbeitsspeicher gleich und bietet nicht die gleiche Leistung. Der aktuellste und leistungsfähigste Speichertyp ist DDR4. Wenn du den Computer nur für einfache Zwecke nutzen willst, können 4 GB ausreichend sein. Für anspruchsvollere Aufgaben kannst du dich nach einem Computer mit bis zu 16 GB RAM umsehen.

Mikroprozessor

Der Prozessor ist das Gehirn des Computers. Sie ist die Komponente, die für die Verarbeitung von Informationen und die Ausführung von Programmoperationen zuständig ist. Sie ist daher ein Schlüsselelement für den Betrieb des Computers. Die beiden wichtigsten Hersteller sind derzeit Intel und AMD. Im Allgemeinen bieten AMD Prozessoren ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Aspekt, der die Leistung am meisten beeinflusst, ist die interne Architektur. Die Anzahl der Kerne eines Prozessors sagt dir hingegen, wie viele Prozesse er gleichzeitig ausführen kann. Die Betriebsfrequenz ist ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, sowohl die Basis- als auch die Turbofrequenz.

Grafikkarte

Die Grafik- oder Videokarte ist für die Verarbeitung der verschiedenen Vorgänge im Zusammenhang mit Bildern und Videos zuständig. Seine Funktion besteht im Wesentlichen darin, die Informationen, die er vom Prozessor erhält, zu verwalten und sie so umzuwandeln, dass sie auf dem Bildschirm angezeigt werden können. Sie ist ein grundlegender Bestandteil bei der Grafikbearbeitung und beim Spielen von Videospielen.

Die Wahrheit ist, dass der Grafikkartenmarkt sehr dynamisch ist und ständig neue Modelle mit besseren Funktionen auftauchen. Die wichtigsten Hersteller sind Nvidia und AMD. Bei einigen Computern ist die Grafikkarte jedoch direkt in den Prozessor integriert. Diese sind für einfachere Aufgaben gedacht, da sie nicht so leistungsfähig sind.

Ordenador Mac

PCs sind einfacher zu reparieren als Laptops.
(Quelle: Jakob Owens: YmShwj8MN7s/ Unsplash.com)

Speicherkapazität

Die Frage, die du dir hier stellen musst, lautet: traditionelle Festplatte oder SSD-Speicher? Oder vielleicht eine Kombination aus beidem. SSD-Speicherlaufwerke bieten schnellere Datenzugriffsgeschwindigkeiten. Dadurch sind sie ideal für die Installation des Betriebssystems und bieten eine viel schnellere Boot-Geschwindigkeit des Computers.

Allerdings sind sie immer noch deutlich teurer und bieten daher keine großen Speicherkapazitäten. Deshalb haben viele Computer heutzutage ein SSD-Laufwerk für die Installation des Betriebssystems und eine HDD-Festplatte zum Speichern größerer Dateien. Diese sollte mindestens 1 TB groß sein.

Tower und Netzteil

Tower oder Gehäuse gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Abgesehen davon, dass du dich für ein Design entscheidest, das dir gefällt, ist es wichtig, dass du dich für ein Modell entscheidest, das genügend Erweiterungssteckplätze hat. Die Aufgabe des Netzteils ist es, die Spannung von der 220-V-Netzspannung auf die 3,3 V, 5 V und 12 V zu reduzieren, mit denen die meisten PC-Komponenten arbeiten.

Ein gutes Netzteil ist wichtig, um den Stromverbrauch zu senken und die Lebensdauer der anderen Komponenten so weit wie möglich zu verlängern, da sie weniger verschleißen, da sie sich weniger stark erhitzen. Das erste, was du beachten solltest, ist die Wattzahl. Außerdem solltest du dich für eine Karte mit 80-Plus-Zertifizierung entscheiden, die eine höhere Energieeffizienz gewährleistet.

Anschlussmöglichkeiten

Sowohl Motherboards als auch Grafikkarten bieten eine Reihe von Anschlüssen, an die du verschiedene Geräte wie Tastaturen, Mäuse, Lautsprecher und Displays anschließen kannst. Im Allgemeinen gilt: Je mehr USB-Anschlüsse du hast, desto besser. Und einer davon sollte ein USB-C-Anschluss sein. Bei einigen Computern ist die Thunderbolt-Technologie direkt in den USB-C-Anschluss integriert.

Natürlich sollte er über Wi-Fi- und Ethernet-Kabel verfügen. Vielleicht interessiert dich auch die Bluetooth-Konnektivität. Wenn du dich für Fotografie oder Video interessierst, sollte es einen microSD-Kartenleser haben. Was die Videoausgänge angeht, so sollte deine Grafikkarte DisplayPort- und HDMI-Ausgänge haben. Die DVI-Leistung ist derzeit rückläufig.

Betriebssystem

Das Betriebssystem ist das Programm, das sowohl die Software als auch die Hardware des Computers verwaltet. Derzeit hast du die Wahl zwischen Windows, Linux und Mac OS, dem Betriebssystem von Apple. Linux bietet dir ein kostenloses, quelloffenes System mit einer viel schnelleren Bootzeit. Windows hingegen bietet ein höheres Maß an Kompatibilität.

Die neueste Version des Microsoft-Betriebssystems ist Windows 10. Es zeichnet sich durch eine vollständige Integration mit anderen Geräten aus, da es auch auf Tablets und Handys funktioniert. Die neueste Version des Apple-Betriebssystems ist Mac OS 10.14 Mojave. Er ist dynamisch, einfach und schneller.

Fazit

Trotz des Aufkommens von Laptops und Tablets und der großen Entwicklung von Mobiltelefonen haben Desktop-Computer weiterhin einen großen Markt. Es gibt viele Gründe, warum sie so beliebt bleiben. Zunächst einmal sind sie viel leistungsfähiger und damit ideal für anspruchsvollere Anwendungen.

Außerdem sind sie billiger und leichter zu reparieren. Heute gibt es eine große Auswahl an Modellen mit unterschiedlichen Funktionen und technischen Spezifikationen. Deshalb ist es wichtig, dass du dir darüber im Klaren bist, wofür du es brauchst, und dann die wichtigsten technischen Daten wie Prozessor, Arbeitsspeicher und Hauptplatine berücksichtigst.

Wenn du denkst, dass dieser Leitfaden dir bei der Auswahl geholfen hat, hinterlasse uns bitte einen Kommentar oder teile ihn in den sozialen Medien!

(Bildquelle: Patrick Ward: z_dLXnQg0JY/ Unsplash.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte