Zuletzt aktualisiert: 9. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

27Analysierte Produkte

83Stunden investiert

22Studien recherchiert

225Kommentare gesammelt

Ein passiver Subwoofer ist ein Tieftöner, der keinen externen Verstärker benötigt. Er wird einfach per Lautsprecherkabel an deinen Receiver oder integrierten Verstärker angeschlossen und schon kann es losgehen.




Passiv Subwoofer: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von passiven Subwoofern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von passiven Subwoofern: solche, die einen eingebauten Verstärker haben, und solche, die keinen haben. Die Modelle mit eingebautem Verstärker können über die Lautsprechereingänge (LFE) an jeden Receiver oder Vorverstärker/Prozessor angeschlossen werden. Diejenigen ohne eingebauten Verstärker müssen mit Line-Level-Kabeln direkt an die Subwoofer-Ausgänge deines AV-Receivers angeschlossen werden.

Die Qualität eines passiven Subwoofers wird durch seine Fähigkeit bestimmt, tiefe Frequenzen präzise und klar wiederzugeben. Ein guter passiver Subwoofer ist in der Lage, einen sauberen, straffen Bassklang zu erzeugen, der sich gut mit deinen Hauptlautsprechern mischt, ohne sie zu überlagern oder matschig zu klingen. Außerdem sollte er über einen erweiterten Frequenzbereich verfügen, damit er auch tiefere Töne als die meisten anderen Subwoofer in seiner Preisklasse wiedergeben kann (normalerweise um die 30 Hz). Wenn du auf der Suche nach einem hochwertigen Subwoofer zu einem erschwinglichen Preis bist, empfehlen wir dir unsere Liste der besten preisgünstigen aktiven Subwoofer weiter unten.

Wer sollte einen passiven Subwoofer verwenden?

Wenn du ein kleines Zimmer oder eine kleine Wohnung hast und die Nachbarn nicht stören willst, dann ist ein passiver Subwoofer genau das Richtige für dich.

Nach welchen Kriterien solltest du einen passiven Subwoofer kaufen?

Als erstes solltest du die Größe deines Raums berücksichtigen. Wenn es sich um einen kleinen Raum handelt, macht es wenig Sinn, einen teuren Subwoofer zu kaufen, der zu viel Platz auf dem Boden einnimmt und nicht genug Bass liefert, um einen Unterschied zu machen. Wenn du hingegen in einem großen Haus oder einer Wohnung mit vielen offenen Räumen wohnst, in denen der Schall frei schwingen kann, ohne von Wänden und Möbeln absorbiert zu werden, dann solltest du einen Subwoofer kaufen, der mehr Leistung hat, als für kleinere Räume nötig wäre. Außerdem solltest du überlegen, ob du ein kabelloses System möchtest, denn das spart Installationskosten und gibt dir mehr Flexibilität bei der Platzierung der Lautsprecher in deinem Heimkinosystem (oder wo auch immer sie gebraucht werden). Und schließlich solltest du dir überlegen, wie laut du es brauchst. Hast du Nachbarn, die sich jedes Mal beschweren, wenn jemand die Lautstärke seines Fernsehers auch nur ein bisschen höher als normal aufdreht? Dann besorg dir einen Lautsprecher mit guter Geräuschunterdrückung, damit niemand außerhalb deines Hauses etwas anderes hört als kristallklaren Ton aus dem Haus.

Wenn du einen passiven Subwoofer kaufst, ist es wichtig, dass du auf die Belastbarkeit achtest. Sie gibt Auskunft darüber, wie viel Leistung dein Subwoofer liefern kann und bestimmt somit seine Leistung. Ein weiterer Punkt, der bei der Auswahl eines passiven Subwoofers beachtet werden muss, ist die Frage, ob er einen eingebauten Verstärker hat oder ob ein solcher separat gekauft werden muss. Wenn kein Verstärker im Lieferumfang enthalten ist, solltest du unbedingt einen kaufen, denn ohne Verstärkung erzeugen diese Art von Tieftönern überhaupt keinen Ton.

Was sind die Vor- und Nachteile eines passiven Subwoofers?

Vorteile

Der Vorteil eines passiven Subwoofers ist, dass du ihn mit einem beliebigen Verstärker betreiben kannst. Du brauchst keinen teuren, leistungsstarken Verstärker für deine Subwoofer, wenn du die passive Version verwendest. Dadurch sind sie sehr erschwinglich und lassen sich leicht in fast jedes Fahrzeug oder Heimkinosystem einbauen.

Nachteile

Die Nachteile eines passiven Subwoofers sind, dass er nicht den gleichen Basspegel wie ein aktiver Subwoofer erzeugen kann. Außerdem benötigt er aufgrund seiner Größe und seines Leistungsbedarfs mehr Platz, was ihn für kleinere Räume oder Wohnungen ungeeignet machen kann.

Kaufberatung: Was du zum Thema Passiv Subwoofer wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Hifonics
  • Ground Zero
  • Focal

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Passiv Subwoofer-Produkt in unserem Test kostet rund 131 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 439 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Passiv Subwoofer-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Sony, welches bis heute insgesamt 299-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Sony mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte